Dropbox senkt die Preise massiv!

Introducing a more powerful Dropbox Pro – so die vollmundige Überschrift im Dropbox Blog. Da spitzt man als Nutzer natürlich die Ohren – und die Neuerungen sind nett: Geteilte Links können ein Verfallsdatum haben, aber auch mittels Passwort geschützt werden.

Bildschirmfoto 2014-08-27 um 15.08.35

Auch gibt es eine „Nur Lesen“-Ansicht für geteilte Ordner. Alles Funktionen, die neulich schon als Test in der experimentellen Android-Beta zu finden waren. Ebenfalls gibt es einen neuen Sicherheitsmechanismus, der dafür sorgt, dass Dateien und der Dropbox-Zugang remote widerrufen werden kann. Doch am interessantesten sind die neuen Preise für die angehenden Pro-User, besser gesagt: der neue Preis.

Es gibt nur noch einen einzigen Preis für Dropbox Pro – 9,99 Dollar für 1 Terabyte Speicherplatz – beziehungsweise 99 Euro im Jahr. Bislang war es so, dass 100 GB 9,99 Dollar kosteten. Ich hätte auch in der Überschrift schreiben können: erhöht den Speicherplatz massiv. Kommt für die Pro-Nutzer aufs Gleiche raus.

Zum Vergleich: Google Drive kostet 9,99 Dollar im Monat – ebenfalls für 1 Terabyte. One Drive nimmt für 100 GB 1,99 Dollar und für 200 GB 3,99 Dollar. Apples iCloud wird ab iOS 8 auch mit einem Terabyte geben, 200 GB kosten 3,99 Dollar.

Na dann mal viel Spaß bei Dropbox, ich behaupte, dass jetzt viele zum Pro werden. Du auch?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

95 Kommentare

  1. Puh. Da muss man jetzt ja tatsächlich nochmal drüber nachdenken.

  2. 100 GB für 0,99$ wäre interessanter gewesen. vielleicht überlegen die sich das ja noch

  3. Nein. Ich glaube eher, dass die meisten Nutzer mit den ~ 18 GB zufrieden sind und ich hätte mich hier lieber ein Angebot für die Größenordnung 25-50 GB für unter 5 EUR im Monat gewünscht. It’s the long tail, imo…

    (und die 18GB bekommt man ja auch über die bisher verbloggten Methoden zusammen)

  4. Schade, fänd 100 GB schon ausreichend…

  5. Eike Justus says:

    Selbst wenn’s umsonst wäre – ich halte mich aus der Cloud raus, u.z. schon immer, und mein Leben funktioniert trotzdem.

  6. 99€ für 1TB Speicher (Dropbox) oder 99€ für 1TB Speicher, die komplette Office-Suite und 60 Skype-Freiminuten (OneDrive)? Was nimmt man da wohl? Sehe ich Dropbox hier keinerlei Vorteil gegenüber OneDrive, eher Nachteile.

  7. Ich habe schon Dropbox Pro und noch die alte 100GB. Muss ich erst Abo kündigen, um die 1T zu bekommen?

  8. @Marco Link dazu?

  9. muss mich Marco auch anschließen, das Microsoft packet ist hier im Vorteil. Vor allem weil es solche Sachen, wie nur lesen auch schon vorher gab. 🙂

  10. @Olli Hier: http://office.microsoft.com/de-de/products/office-365-home-kaufen-FX102853961.aspx
    Entweder 10€ im Monat oder 99€ im Jahr.
    Kann man dazu mit bis zu 5 Personen teilen.

  11. @mini: ha wenn man alleine das bucht, dann kostet es nur 7 euro also für einen benutzter das gesamtpaket. 🙂

  12. Ich bin Pro-User und sehe auf https://www.dropbox.com/account#personal nur meinen 100 GB Plan zu 9,99 pro Monat bzw. 99,00 im Jahr. Die größeren Pläne gibt es nicht mehr, aber der bestehende verbleibt auch bei 100 GB statt 1 TB. Hoffen wir mal, dass das noch kommt.

    Die Option, eine Freigabe (pro Benutzer) nur zum Lesen freizugeben (Rolle „Betrachter“) sowie der Ablauf von Links und das Schützen mit Kennwort sind bereits implementiert.

  13. Wenn meine 23GB aus der HTC Aktion nächstes Jahr ablaufen wird der Speicherplatz bei mir knapp und dann werde ich mir wohl einen Pro Account anlegen auch wenn ich 1TB wohl nicht einmal annähernd brauche.
    Derzeit sind 17GB von 42,78GB belegt, noch 3GB bis nächstes Jahr wenn der HTC Speicher wegfällt fallen eventuell alleine an Fotos an und dann brauche ich Speicher.

  14. Office365 gibt es sogar für unter 65Eur pro Jahr bei Amazon, (und da sind 1TB OneDrive und 60min Skype pro Monat auch dabei).

  15. Was will ich mit einem TB? Die sollen lieber die 100 GB anpassen, dann komme ich von GoogleDrive wieder zurück.

  16. Laut den Richtlinien von Dropbox gibt der Nutzer für Daten, die er hochlädt, sämtliche Rechte an Dropbox ab. Da ist wohl viel nützliches Zeug dabei, das sie nutzen können. Das Senken der Preise sorgt für mehr Nutzer, somit eine win-win-Situation für den Konzern. 😉

  17. Was soll ich mit einem TB? Die sollen lieber die 100 GB anpassen, dann komme ich vom GoogleDrive zurück.

  18. @Marco Das Microsoft Paket habe ich mir auch schon überlegt aber die Synchronisation von Dropbox klappt einfach mit minimalstem Datenverbrauch und sobald ein Linux Rechner ins Spiel kommt gibt es Probleme mit der Synchronisation, es gibt zwar inoffizielle Projekte aber die funktionieren mehr schlecht als recht.

  19. Chris Lietze says:

    Nope. Ich warte noch auf die genauen Konditionen von Apple.

    Zwar bietet iCloud keinen Zugriff von Android aus, aber Dropbox läuft unter iOS nicht dauernd im Hintergrund und synchronisiert somit auch nicht immer.

    Mal schauen …

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.