TimeMachineEditor: die Zeitmaschine im Griff

28. November 2009 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von:

Benutzer eines Mac werden ein Mal pro Stunde von der Time Machine verwöhnt gequält. Das ist quasi das integrierte Sicherungsprogramm von Mac OS X. Ein Mal pro Stunde schaut es nach und sichert Änderungen. So könnt ihr versehentlich gelöschte Dateien ganz easy wiederherstellen. Auch euer komplett zerschossenes System kann man easy peasy wiederherstellen. Der Windows-Benutzer muss sich dass wie ein Acronis TrueImage vorstellen, welches ein Mal pro Stunde zuschlägt.

Bildschirmfoto 2009-11-28 um 08.39.37

Mich persönlich nervte dieser einstündige Intervall. Denn meistens wird die Time Machine aktiv, wenn ich irgend etwas anderes zu tun habe, was ordentlich Ressourcen frisst.

Time Machine

Habe ich zum Beispiel Parallels laufen um irgendetwas in einer virtuellen Maschine zu testen und die Time Machine springt an, dann wird das System echt lahm. Lange Rede, kurzer Sinn: ich habe gesucht und bin bei einer Freeware fündig geworden: TimeMachineEditor. Dieses kleine Programm lässt mich die Backupzeiten genau definieren. Stündlich, täglich, wöchentlich, monatlich und das ganze natürlich mit genauer Angabe der Uhrzeit.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.