Telekom veröffentlicht Diagnose-Software für Smartphones

28. Februar 2013 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: caschy

Die Deutsche Telekom hat eine Diagnose-Software für Android-Smartphones kostenfrei zur Verfügung gestellt, die nicht nur von Telekom-Nutzern genutzt werden kann. Sämtliche Funktionen sind auch mit anderen Netzbetreibern möglich, lediglich die APN-Einstellungen der Telekom können nicht überprüft werden. Ansonsten ist das Tool eine mehr oder minder nützliche Ansammlung von Einzeltools, um die Funktionen des Smartphones zu überprüfen.

Hierbei wird das Telefon in Sachen Software und Hardware untersucht. In Sachen Hardware wird das Display und die einzelnen Tasten nebst Lautsprecher, Kamera und Co überprüft, die Software-Überprüfung schaut sich die Android-Version nebst laufenden Apps an. Ebenfalls werden Netz-Tools eingesetzt, hier wird zum Beispiel die Qualität des aktuellen Netzes getestet.

Bei meinem Galaxy Nexus wurde ein nicht originales Android 4.2.2 gemeldet, was definitiv nicht stimmt, da es sich um eine aktuelle, nicht veränderte oder gerootete Version handelt. Dennoch für viele Einsteiger in die Smartphone-Welt vielleicht nützlich, ebenfalls kann man Geräte einem schnellen Funktionstest unterziehen, was bei Kauf oder Verkauf vielleicht auch interessant ist.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17056 Artikel geschrieben.


14 Kommentare

Troy 28. Februar 2013 um 13:42 Uhr

Also wenn ich einen Bundestrojaner erstellen müsste – so würde ich’s machen.

heiand 28. Februar 2013 um 13:50 Uhr

@Troy: Genau das ist mir auch als erstes “durch den Kopf geschossen” :D

Wurstpelle 28. Februar 2013 um 14:17 Uhr

Früher hat man Fragebogen beantwortet, wenn man über sein Privatleben und seine Neigungen berichten wollte.
Heute lässt man eine App übers Handy laufen.
Und boar eh, die ist sogar kostenlos.
Klasse gemacht, Frau Telekom

AchimH 28. Februar 2013 um 14:30 Uhr

“nicht originales Android”

Anscheined ist Android 4.2.2 für die meisten noch ein Mythos! :-)

Erli 28. Februar 2013 um 14:36 Uhr

Ich habe kein kompatibles Telefon…

Sebastian Schumacher 28. Februar 2013 um 14:53 Uhr

ganz nettes ding und für rudimentäre softwarefehler evtl. sogar ganz gut, aber bei meinem handy hats keinen fehler gefunden obwohls heut schon wieder 3 mal durchgebootet hat^^

neurox 28. Februar 2013 um 15:40 Uhr

…überflüssig

boogel 28. Februar 2013 um 16:05 Uhr

Bisschen viele Berechtigungen, oder meine ich das nur? ;-)

Christian 28. Februar 2013 um 19:37 Uhr

Also… Software von der Telekom…Kann nach meiner Erfahrung nix sein.
Die alte Mediencenter-Software -war ein Schuß in den Ofen. Performance unmöglich, ständige Abstürze..
Telekom Banking-Software: Bedienung unter aller Kajüte, von der Optik aus den 80ern mal ganz abgesehen. Habe jedenfalls meine 2 Banken dort nicht zum Laufen bekommen.

Ebenso die unübersichtliche Webseite, hier speziell das E-Mail-Center. Die Telekom ist der einzige Anbieter, der 3(!) verschiedene E-Mail-Center am Laufen hat, von denen keine einziges zufriedenstellend funktioniert. Vor allem die Beta der neuesten Version hatte zu meinem Testzeitpunkt nicht einmal rudimentäre Funktionen implementiert. Wie man so etwas online stellen kann, verstehe ich nicht.

Auch wenn man großspurig mit “SPAM-Polizei” wirbt, das Postfach ist permanent voll mit Krankenkassen-Werbung, Handy-Spionage etc. Und die Service Foren voll von Klagen damit. Es passiert : nix.

Mittlerweile bin ich frustriert, so dass ich den Account dort ins Leere laufen lasse. Die Spam-Einstellungen auf der Webseite sind nicht nur unlogisch, sondern auch unbrauchbar. Nach gefühlten 2 Klicks darf man sich immer wieder sein Passwort neu eingeben…. NeeNee, Jungs, so wird das nichts, zwischen Euch und mir….

Von daher kommt mir eine Software aus einem rosa-Paket nicht mehr auf irgendein Gerät.

flajd 28. Februar 2013 um 21:14 Uhr

Bundestrojaner…ich lach mich kaputt. Welches Betriebssystem benutzt ihr? Schreibt jetzt bloß nicht Android xD
Also Telekom-Software ist sehr gut. Hab von denen derzeit den Entertain Programm Manager und die Entertain Remote Apps in Benutzung. Läuft 1a!

Johnnyr (@johnnyyr) 1. März 2013 um 07:40 Uhr

Gestern getestet und für rookies völlig in Ordnung. Der wichtigste Hinweis ist drin, “Starteten sie den Router neu” behebt 97,5 % aller Probleme :-)

Troy 1. März 2013 um 13:11 Uhr

@flajd: sicherlich kann man sich Gedanken machen, ob man mit Android gegenüber einiges an Hose runterlässt. Darum geht es hier aber nicht. Immerhin ist die Telekom noch zu über 30% ein Unternehmen der Bunderepublik Deutschland (wenn man die KfW Bankengruppe mal dazunimmt). Da darf man sich schon Gedanken machen, wenn ein solches Unternehmen eine App herausbringt, die so ziemlich alles an Berechtigungen fordert, was Android so hergibt. Das alles natürlich mit einem zunächst sinnvollen Ziel und auch für nicht-Telekom Kunden.

W1rew0lf 1. März 2013 um 14:09 Uhr

Ich kann mich Christian nur anschließen. Von der Telekom kam Software-technisch noch nichts gutes. Noch nie.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.