Amazon Cloud Player für iOS und Amazon Shopping-App für Android nun auch für Tablets nutzbar

Amazon hat gleich zwei Updates von Software veröffentlicht, sie sowohl Android- als auch iOS-Benutzer betrifft. So hat der Online-Händler und Cloud-Gigant zuerst einmal seinen Cloud Player auf den aktuellsten Stand gebracht, damit dieser auch mit dem Apple iPad kompatibel ist. Nutzer von Amazons Cloud-Dienst können damit über eine für das iPad optimierte Benutzeroberfläche ihre Musik aus der Cloud abspielen oder herunterladen und offline wiedergeben.

Amazon Music
Amazon Music
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos+
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot

[werbung]

Anwender können alle ihre bei Amazon gekauften MP3-Titel und zusätzlich bis zu 250 importierte Songs kostenfrei im Cloud Player speichern. Kunden mit größeren Musiksammlungen können für 24,99 Euro pro Jahr bis zu 250.000 Songs importieren.

Das zweite Update betrifft die Tablet-App für Android von Amazon – also den Shop. Diese ist jetzt, neben Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien und den USA, auch in Deutschland nutzbar. Wer also lieber per Tablet als mit dem Smartphone bei Amazon stöbern geht, der kann nun zur heute aktualisierten App greifen.

Amazon für Tablets
Amazon für Tablets
Entwickler: Amazon Mobile LLC
Preis: Kostenlos
  • Amazon für Tablets Screenshot
  • Amazon für Tablets Screenshot
  • Amazon für Tablets Screenshot
  • Amazon für Tablets Screenshot
  • Amazon für Tablets Screenshot
  • Amazon für Tablets Screenshot
  • Amazon für Tablets Screenshot
  • Amazon für Tablets Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Wer braucht das, wenn es Google Music gibt…

  2. Na, z.B. ich. Habe meine existierende MP3 Sammlung zu Google geladen, meine neueren mp3 Käufe tätige ich aber eigentlich bei amazon, wenn es gute Preisangebote gibt und lasse sie dort auch in der Cloud. Leider lassen wohl beide Musik Clouds nicht zu, dass man sie mit einer App gebündelt nutzen kann…

  3. Der Amazon iPad Player ist wirklich Super geworden.
    Kaufe fast nur bei Amazon und hab die Sicherung der Musik bei Google (gMusic)

  4. Die Tablet-App gefällt mir sehr gut, sie ist sehr übersichtlich und sehr einfach zu bedienen. Was jetzt den Cloud Player angeht, ist zwar doch gut gelungen aber ich denke auch dass jetzt doch die meisten weiter Google benutzten werden, so dass die durch die Update doch nicht mehr Kunden gewinnen werden. Aber die Tablet- App hat mir sehr gut gefallen war vor der Update doch sehr unübersichtlich.
    Ich denke mal; war auch echt Zeit das die was an der App ändern.
    Für den Cloud Player sage ich naja, für die Tablet App Daumen hoch.