Tele Columbus startet mit „advanceTV“ neue TV- und VoD-Plattform

6. Dezember 2016 Kategorie: Software & Co, Streaming, geschrieben von: André Westphal

artikel_telecolumbusMitte des Jahres kündigte der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus bereits seine Plattform „advanceTV“ an. Was der Anbieter etwas überschwänglich als „Fernsehen der Zukunft“ beschreibt, ist im Grunde aber eine relativ gewöhnliche Anwendung, welche den Zugriff auf VoD-Inhalte via Maxdome und Live-TV-Streaming bündelt. So lassen sich mit der TV-Box plus der advanceTV-Software zeitversetzt Fernsehen und natürlich auch Aufnahmen erstellen. Dabei steht Kunden frei, ob sie die Inhalte am TV oder an mobilen Endgeräten abrufen. Ab 16. Januar 2017 soll advanceTV in den Kabelnetzen von Tele Columbus zur Verfügung stehen.

Tele Columbus hebt dabei besonders hervor, dass advanceTV eben eine Gesamtlösung biete: Abruf und Aufnahme klassischer TV-Sendungen aber auch Zugriff au VoD-Angebote bzw. maxdome. Auch ein elektronischer Programmführer (EPG) ist direkt integriert. Über die Suchfunktion von advanceTV lassen sich dann aber nicht nur Fernsehsendungen aufstöbern, sondern auch Maxdome-Inhalte. Kunden von Tele Columbus können via advanceTV-Box des Kabelanbieters mit optionaler 1-TByte-Festplatte dann auch direkt Aufnahmen speichern. Alternativ ruft ihr die Inhalte dann über die App für advanceTV ab. Damit das funktioniert, sind in die Set-Top-Box vier Tuner für Empfang / Aufnahme integriert. Daher können bis zu zwei mobile Endgeräte parallel mit TV-Streams versorgt werden.

Ihr kommt also um die advanceTV Box nicht herum – jene soll auch bereits für 4K-Content fit sein. In der advanceTV-Videothek sollen dann auch bekannte Blockbuster „fast zeitgleich zur DVD- beziehungsweise Blu-ray-Veröffentlichung“ bereitstehen. Die Video-On-Demand-Inhalte könnt ihr via Internetverbindung dann auch ohne Zutun der Box unterwegs streamen. Zum Start von advanceTV will Tele Columbus zudem über sein Smart App Portal, in Zusammenarbeit mit Metrological weitere Angebote von DailyMotion, Flickr, Vimeo, Google Maps, Wikipedia, Deezer und z. B. Wetter.com bereit halten.

Letzten Endes sei das Ziel von Tele Columbus laut dem Leiter des Marketings der Tele Columbus Gruppe, Stefan Beberweil mit advanceTV „vom Kabelnetzbetreiber zum Überall- und Jederzeit-Anbieter für modernes Home Entertainment“ zu werden. Ob dieser Plan aufgeht, entscheiden letzten Endes die Kunden. Ab dem 16. Januar 2017 könnt ihr es bei Interesse ausprobieren.

(via Tele Columbus)

 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1792 Artikel geschrieben.