Tablets mit Android 3.0 benötigen spezielle Software zum Übertragen von Daten auf den Mac

26. Februar 2011 Kategorie: Android, Apple, geschrieben von: caschy

Na leck mich fett. Bislang müsste ich meinen Androiden einfach per USB anschließen und sie wurden, sofern ich den Festplattenmodus aktiviert hatte, ganz normal als Laufwerk erkannt. Egal ob ich Mac, Windows oder Linux auf dem Rechner nutzte.

Bei Android 3.0 wird sich da scheinbar etwas ändern, denn Mac-Benutzer müssen nun zu einem speziellen Tool namens Android File Transfer greifen. Naja, muss man mal sehen wenn es soweit ist. Noch habe ich ja kein Tablet mit Android 3.0. (via)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch unser HONOR-ADVERTORIAL an, welches auf einer separaten Unterseite geschaltet wurde: 

***Das könnte dich auch interessieren***

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Neuerdings wieder mit persönlichem Blog.

Carsten hat bereits 19595 Artikel geschrieben.