Steve Wozniak: Apple Watch wird sich direkt millionenfach verkaufen

17. Februar 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Steve „The Woz“ Wozniak ist bekannt dafür, zu allem eine Meinung zu haben. Nicht immer die Meinung der Masse (I feel you, bro!), aber auch nicht immer hohle Phrasen. Nachdem er vor einiger Zeit die Samsung Galaxy Gear Smartwatch abwatschte, äußerte er sich nun zur kommenden Apple Watch. Dieser prophezeit er vorab bereits einen großen Erfolg, der aber nicht unbedingt durch die technische Realisierung der Apple Watch zustande kommen muss. Gleichzeitig sagt er aber in dem Interview mit BBC auch, dass Apple mit der Apple Watch ein Stück Kunst geschaffen hat und Apple Produkte so gestaltet, dass es Spaß macht, sie zu nutzen.

Interessant ist auch die Aussage, die er zum Tragen von Uhren generell macht. Während ältere Menschen heute häufig eine Uhr tragen, sei es als Schmuckstück oder um tatsächlich die Zeit abzulesen, sind die Handgelenke der Jugend frei, sie tragen keine Uhren. Hier sieht er eine Chance für Smartwatches, da sie kein anderes Gerät ersetzen, sondern zusätzlich getragen werden können. Seiner Meinung nach wird sich die Apple Watch direkt zum Start millionenfach verkaufen, weil die jetzigen iPhone-Nutzer blind zuschlagen werden. Auf diese Weise wird die kritische Masse erreicht werden.

Für die Zukunft sieht er verschiedene Nutzergruppen als Käufer. So könnte eine Smartwatch kontinuierlich den Blutzucker messen, für Menschen mit Diabetes eine Bereicherung, wenn sie nicht mehr manuell auf den Blutzuckerspiegel achten müssen. Solche Nischen sind eigentlich keine Nischen, das es unzählige unter Diabetes leidende gibt.

Woz wäre aber nicht Woz, wenn er auch nicht einen eigenen Ausblick auf Apples Zukunft geben würde. Autonom fahrende Fahrzeuge hält er ebenso für möglich, wie eine natürlichere Spracherkennung. Das Reden mit einem Gerät in einer natürlichen Form, mit Denkpausen, ohne die Spracherkennung zu verwirren. Das sind allerdings persönliche Einschätzungen von Wozniak, die keinesfalls Auskunft darüber geben, was Apple als nächstes so plant.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8650 Artikel geschrieben.