SoundCloud für iOS und Android führt Stations ein, für stressfreies Entdecken neuer Musik

2. Februar 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_soundcloudKurz notiert: Gute Nachrichten für Nutzer des Streamingdienstes SoundCloud. Nachdem es auch 2015 nichts mit einem Abo-Angebot wurde, gibt es jetzt ein Update für die Android- und iOS-App, das mehr in die Richtung „normaler“ Musikstreamingdienst geht. Gerade für SoundCloud-Nutzer könnte die neuen Stationen sehr interessant sein. Sie sollen für ein kontinuierliches Playback nach Eurem Geschmack sorgen. Die Stationen können von jedem beliebigen Track erstellt werden, SoundCloud möchte dann für den Nutzer passende Musik liefern. Also so wie die Discover-Funktionen bei anderen Streamingdiensten auch. Das Update ist für beide Plattformen bereits verfügbar.

SoundCloud - Musik & Audio
SoundCloud für iOS und Android führt Stations ein, für stressfreies Entdecken neuer Musik
Entwickler: SoundCloud Ltd.
Preis: Kostenlos+
  • SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
  • SoundCloud - Musik & Audio Screenshot
SoundCloud: Musik & Audio
SoundCloud für iOS und Android führt Stations ein, für stressfreies Entdecken neuer Musik
Entwickler: SoundCloud
Preis: Kostenlos
  • SoundCloud: Musik & Audio Screenshot
  • SoundCloud: Musik & Audio Screenshot
  • SoundCloud: Musik & Audio Screenshot
  • SoundCloud: Musik & Audio Screenshot
  • SoundCloud: Musik & Audio Screenshot

Soundcloud


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7373 Artikel geschrieben.