Schlechte Passwörter: „123456“ stößt „password“ vom Thron

20. Januar 2014 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von:

Passwort ist nicht gleich Passwort. Was als Schlüssel zum Eintritt in diverse Dienste dient, wird von Nutzern oftmals nicht ernst genommen. SplashData ermittelt Jahr für Jahr die schlechtesten Passwörter. Die Daten werden aus im Internet veröffentlichten Listen gesammelt, die millionenfach gestohlene Passwörter beinhalten. Über das ganze Jahr 2013 gesammelte Daten werden dann zur Top 25 Liste der unsichersten Passwörter zusammengestellt. Erschreckend ist hierbei, wie einfach die Passwortgestaltung tatsächlich ist. Egal ob „1234“ oder „qwerty“, kein aktiv genutztes Passwort sollte so einfach zu erraten sein.

worst_passwords_2013

Vermutlich durch den Adobe-Hack 2013 gelangten auch neue Passwörter in die Liste, darunter Perlen wie „photoshop“ oder „adobe123“. Ein Passwort passend zum jeweiligen genutzten Dienst auszuwählen, ist ebenfalls nicht sehr schlau. Oben seht Ihr die Top 10 der schlechtesten Passwörter 2013, hier noch die Liste der Top 25. Findet Ihr Euer Passwort darin wieder? Dann ist es an der Zeit, sich einmal ein neues zu suchen. Oder einen Passwortmanager wie LastPass oder 1Password zu verwenden.

worst_passwords_2013_list


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Recode | Splashdata

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.