Samsung Galaxy Tab: Zubehör teurer als Apple

29. August 2010 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Da bin ich ja mal gespannt. Erich von OLED-Display konnte schon irgend woher Bilder und Preise für das androide Tablet auftreiben (via engadget). Wir erinnern uns: das Samsung Galaxy Tab wird auf der IFA vorgestellt. So findet man unter anderem eine Ladestation, eine Keyboard-Dock (wie die Apple iPad Keyboard Dock) und eine Schutzhülle für den 7″-Androiden (1024×600, 3.2 Megapixel Cam, WLAN, UMTS, SDHC) vor.

Die Keyboard-Dock soll laut Erichs Angaben 82 Euro kosten. 82 Euro für eine Keyboard-Dock. Und nicht einmal von Apple ;) Was sagt der geneigte Leser? Toller Preis, weil es ja für ein Android-Tablet ist – oder schon im grenzwertigen Bereich? Naja, mal sehen was noch kommt. LG hat ja auch noch das LG Optimus Tablet mit Android in petto.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16583 Artikel geschrieben.


18 Kommentare

m4gic 29. August 2010 um 11:30 Uhr

Der geneigte Leser und iPad-Besitzer sagt, dass die Android Rootboys, ob man es glaubt oder nicht, für das Teil auch 100 Euro zahlen würden, nur weil man damit demonstrieren kann, dass man Apple nicht mag ^^

Nein im Ernst, 82 Euro sind ne echte Hausnummer in meinen Augen, aber so Preise können auch ganz schnell nach unten korrigiert werden. Ohnehin müssen wir uns auf der IFA das Teil mal anschauen. Ich schlage eine konzertierte Aktion mit @gillyberlin, @peate, dir und mir vor. Wir lassen uns das Teil zeigen und machen Notizen auf dem iPad – jeder auf seinem ^^

Jan 29. August 2010 um 11:35 Uhr

Richtig. Die Zeiten, in denen Preise in Stein gemeißelt sind, sind wohl vorüber. Je nach Verkaufszahlen wird das fast tageweise angepasst, damit man den Lifecycle so hinsteuern kann wie man ihn gerne hätte.

leosmutter 29. August 2010 um 11:51 Uhr

Wenn ich da an mein Galaxy I7500 denke und an die “Firmwareunterstützung” seitens Samsung, wird mir keinesfalls irgendeine Tablet von Samsung ins Haus kommen. Die Verarbeitungsqualität ist immer Top, aber neue Firmwareversionen unter Android gibt es einfach nicht. Über die Community gibt es schon FroyoNightly-Builds, aber wo bleibt dieser Riesenkonzern Samsung mit den offiziellen Builds?

caschy 29. August 2010 um 11:55 Uhr

Die Frage ist – wer machts besser?

Sera 29. August 2010 um 11:57 Uhr

Überteuert, aber es wird sicherlich genug Käufer finden

m4gic 29. August 2010 um 11:59 Uhr

Ich glaube kaum, dass irgendein Tablet außer dem iPad momentan das Potential zum großen Renner hat. Die meisten Leute haben nun ohnehin ein iPad und die die kein iPad wollen, verteilen sich auf WePad, Galaxy Tab etc.. Das reicht zwar dann aus um die Geräte vor dem #Fail zu bewahren, aber ein wirklicher Erfolg wird wohl keines.

Hannes 29. August 2010 um 12:14 Uhr

Ich brauch immer noch kein TabletPC.
Vor allem kauf ich mir nicht eine überteuerte Tastatur dazu, damit ich am Ende einfach einen extrem teures Netbook habe.

So ein Schwachsinn.

Audi 29. August 2010 um 14:12 Uhr

Also kaufen würd ich mir weder IPad noch sonst ein Pad (seltsam ich muss immer Kaffee Pads denken )Na egal welche preise das zubehör erreichen dürfte weiss wohl keiner alles nur hören sagen das is wie Stille Post.Keiner weiss was das aber bestimmt ;)

Allerdings traue ich den anderen durchaus zu Appel das Wasser abzugraben und das Zubehör teilweise extreme Preise erreicht ist ja auch nicht so neu und beschränkt sich nicht auf Appel.

Was Samsung und seine Updates angeht bzw Produkt Pflege stimme ich Allerdigs zu.Wobei man es auch verstehen muss der Elektronik Markt is so Kurzlebig und der Wertverfall so extrem das sich Produkt Pflege kaum lohnt.Handys verlieren ja 50 % an wert nur weil die Verpackung offen ist.

kwoxer 29. August 2010 um 14:53 Uhr

Btw IFA, wann seid ihr dort, ich bin am 07.09 vor Ort.

=)

Mani 29. August 2010 um 15:09 Uhr

Überteuert, aber wer für ein Tablet eine Tastatur kauft wäre wahrscheinlich mit einem Netbook eh besser bedient gewesen…

Andreas 29. August 2010 um 22:22 Uhr

“Die meisten haben ein iPad”? Kommt auf die Definition der Gesamtgruppe an. Die meisten aller potentiellen Tablet-Nutzer wahrscheinlich schon. Die meisten aller Menschen die potentiell so ein Ding bedienen könnten sicher nicht. Ich glaube sogar, die meisten haben gar kein Tablet! :-o

Stoney 30. August 2010 um 08:28 Uhr

Einfach Lächerlich … dafür bekommt man ja ne G15

cry 30. August 2010 um 17:31 Uhr

ich hoffe das Hannspree Tablet wird gut^^

Jens 30. August 2010 um 23:46 Uhr

Echt teuer… ich frage mich immer noch, warum man nicht einfach eine Bluetooth-Tastatur nutzt, die man dann an jedem Gerät nutzen kann…

Josef 18. Oktober 2010 um 19:04 Uhr

Inzwischen gibts das Keyboard-Dock schon um 69,90. Also keine Panik, das geht noch runter!!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.