RSS-Reader Feedly öffnet sich für Dritt-Apps

3. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Hey! Ihr erinnert euch noch hoffentlich daran, dass der Google Reader bald für immer schließt, oder? Am 1. Juli ist es soweit und Google schließt dieses tolle Werkzeug unverständlicherweise. Neuer Liebling vieler Anwender? Feedly. Kurz nach der Ankündigung seitens Google stieg ich direkt um. Und ihr solltet euch langsam auch einen Ersatz suchen, sofern ihr noch bei Google seid. RSS ist nicht tot, 30.000 Abonnenten hat dieses Blog allein. Zurück aber zu den großartigen Nachrichten aus dem Hause Feedly. Die haben aus allen Vorschlägen die wichtigen rausgesucht und die Roadmap veröffentlicht.

feedly-cloud

Definitiv spannend! So soll der Service schneller werden und endlich der reine Zugriff via Web eingeführt werden – ohne Browser-Erweiterung. Windows Phone soll unterstützt werden und Gruppen-Sharing soll ebenfalls einfließen. Der Knaller? Ein offenes API. Das heißt, man muss nicht mehr die Feedly-App nutzen, man kann später seinen bisherigen RSS-Client nutzen. Die Feedly-Macher haben im Hintergrund bereits mit den Machern beliebter Apps wie  Reeder, Press, Nextgen Reader, Newsify und gReader gearbeitet. Das sind definitiv großartige News!



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22501 Artikel geschrieben.