PlayStation Now wird auf die PlayStation 4 ausgeweitet

20. Mai 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Mitte 2012 hatte Sony den Streamingdienst für Spiele namens Gaikai gekauft. Gaikai war mobiles Cloud-Gaming. Spiele wurden gestreamt, sodass diese auch auf Kamerad Schmalspur-Rechnern laufen können. Das Spiel lief dabei komplett auf einem Gaikai-Computer, alle Prozessor- und Grafikberechnungen wurden von deren Servern durchgeführt. Sony lies sich den Deal damals 380 Millionen Dollar kosten, setzte Teile dieser Technologie dann auch bei PlayStation Now ein, auf der CES 2014 in Las Vegas präsentierte man das Ganze auch.

Bildschirmfoto 2014-05-20 um 14.22.04

Bislang war das Ganze in einer geschlossenen Betaversion für die PlayStation 3 nutzbar, Sony teilte aber nun mit, das man zumindest in den USA dieses Programm ab heute auf die PlayStation 4 ausweitet. Mit dem System ist es dann auch möglich, ausgewählte PS3-Titel auf die PS4 zu streamen, wie es bereits jetzt schon der Fall mit Musik und Filmen ist. Das Programm ist laut Sony gut verlaufen, Spieler des Betatests haben bereits 50.000 Gameplay-Stunden abgerissen. Ebenfalls will man das Programm bald ausweiten, sodass nicht nur Mitglieder der Private Beta-Community testen können. Interessierte aus den USA können sich hier registrieren. Im Sommer soll das System dann flächendeckend zur Verfügung stehen und dann auch Spiele auf ausgewählte TV-Geräte bringen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25446 Artikel geschrieben.