Philips Hue White Ambience ab sofort verfügbar

23. Mai 2016 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_hue_whiteSmarte Lampen für die eigenen vier Wände, ein Bereich des Smart Homes der sehr beliebt ist. Die Hue-Lösungen von Philips sind seit einigen Jahren auf dem Markt und begeistern Nutzer mit ihrer Flexibilität, farblich lässt sich so ziemlich alles realisieren, was man sich vorstellen kann. Im März stellte Philips dann Hue White Ambience vor, smarte Tageslichtlampen, die einen natürlichen Lichtrhythmus – auch abhängig von der ausgeführten Tätigkeit – bieten. Das kann sehr angenehm sein, zumal die Bedienung sehr einfach ist und im Idealfall sogar automatisch vonstatten geht.

hue_white_ambience

Für die Fälle, in denen es mit Routinen nicht klappt, kann man die Lampen per Fernbedienung, App oder Sprache bedienen. Apples HomeKit wird unterstützt, Siri ist also in freudiger Erwartung Eurer Lichtwünsche, falls Ihr mit iOS unterwegs seid. Über den Schalter können auch verschiedene Lichtszenen eingestellt werden, er ist also nicht mehr nur für das Dimmen oder die bloße Aktivierung des Lichts verwendbar.

Im ab sofort verfügbaren Starter-Set für 139,95 Euro sind 2 Hue White Ambience Lampen sowie eine Hue Bridge und der kabellose Dimmer enthalten. Einzellampen lassen sich für 34,95 Euro erwerben. Nicht gerade super günstig, aber ich habe auch selten von Nutzern gehört, die nicht mit der Hue-Lösung zufrieden waren, unseren Test der HomeKit-Lösung findet Ihr hier.

Weitere Informationen zu den Hue White Ambience Lampen gibt es direkt bei Philips. Ich persönlich finde die White Ambience Geschichte sogar interessanter als die Lichtspielereien, die mit den bunten Lampen möglich sind. Mal sehen, wie lange ich mich noch gegen einen Kauf wehren kann. 😀



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7907 Artikel geschrieben.