PC-Markt im ersten Quartal 2017 das erste Mal seit 5 Jahren gewachsen

12. April 2017 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

PC-Verkäufe wurden in den letzten Jahren weniger, auch für das erste Quartal 2017 wurde ein erneuter Rückgang prophezeit. Nach aktuellen Zahlen von IDC gibt es aber erstmals seit dem 1. Quartal 2012 wieder Zuwächse. Zwar mit nur 0,6 Prozent Wachstum auf den Gesamtmarkt bezogen, dennoch natürlich mehr als erwartet. Die Steigerung gab es aber nicht weltweit, in den USA gibt es erneut einen leichten Rückgang, generell sind die entwickelten Märkte aber wieder im Aufschwung.

Dabei ist festzuhalten, dass es Notebooks sind, die für Verkäufe sorgen, Desktop-PCs sind weiterhin wenig gefragt. Im EMEA-Gebiet war es bereits das zweite Quartal, in dem sich der Markt stabilisiert hat. In Japan gibt es ebenfalls einen Aufschwung, was man vom Rest des asiatischen Raumes nicht behaupten kann.

Bei den Herstellern ist ebenfalls Bewegung drin. HP konnte sich den ersten Platz in Sachen Marktanteile zurückholen, seit dem 1. Quartal 2013 war das Unternehmen da nicht mehr zu sehen. Aber ein Wachstum von 13,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal reicht aus, um diese Position zu erlangen.

Auf Platz 2 liegt Lenovo mit einem geringeren Wachstum. Gerade einmal 1,7 Prozent mehr als im Vorjahresquartal, zu Platz 3 ist aber immer noch ein gewisser Abstand. Dieser wird nämlich von Dell gehalten, 6,2 Prozent mehr Shipments als im Vorjahresquartal gibt es hier. Apple ist weiterhin auf Platz 4, 4,1 Prozent mehr Auslieferungen gab es als im gleichen Zeitraum im Vorjahr.

Acer ist wieder auf dem fünften Platz, war die letzten Quartale nur noch unter „Other“ zu finden. 2,9 Prozent mehr Auslieferungen als im Vorjahr kann der Hersteller vorweisen. Da die Top 5 alle vergleichsweise starke Zuwächse haben, muss es natürlich auch Verlierer geben, sonst käme man nicht nur auf 0,6 Prozent Wachstum. Die gibt es bei „Others“, also den restlichen Herstellern. 11,4 Prozent weniger Geräte als im Vorjahresquartal wurden ausgeliefert.

Insgesamt ist die Entwicklung also durchaus positiv für die Hersteller. Allerdings befinden sich die PC-Verkäufe immer noch 30 Prozent unter dem Niveau ihrer Spitzenzeiten 2011. Das liegt vor allem daran, dass seinerzeit ein PC der erste Computer eines Nutzers war, heute wird eher zu Smartphone oder Tablet als Erstgerät gegriffen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8641 Artikel geschrieben.