Passwortmanager für viele Plattformen: Enpass um 50 Prozent reduziert

29. Dezember 2015 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von: caschy

enpass logoDer Passwortmanager Enpass gehört wohl zu den Lösungen, die die größte Unterstützung für verfügbare Plattformen bieten. Ein Passwortmanager für iOS, Android, Windows Phone, BlackBerry, Windows, OS X und Linux gleichermaßen? Das ist Enpass. Browser-Erweiterungen hat man bei Enpass auch für Safari, Firefox und Chrome – und preislich ist eine interessante Strategie im Spiel: die Desktop-Apps sind kostenlos, dafür kostet die mobile Variante halt 9,99 Dollar. Im reinen Preisvergleich sicher für viele interessanter als 1Password, die zwar einige Spielereien und Integration in diverse Apps an Bord haben, aber entsprechend auch wesentlich mehr kosten. Enpass kostet halt nur einmal pro Mobil-Plattform.

enpassscreen

Schlüsseldateien lassen sich auf Wunsch auch mit anderen Geräten austauschen, Dropbox, Owncloud, Google Drive, OneDrive, Box und iCloud steht da zur Auswahl. Momentan – ich weiss leider nicht, wie lange – sind die In-App-Käufe des mobilen Client um jeweils 50 Prozent reduziert. Heißt: wer beispielsweise einen Windows-Rechner und ein Android-Smartphone hat, bekommt für 5,71 Euro einen passablen Passwortmanager mit optionaler Synchronisation und ansprechender Optik.

enpass mobil

Wer den Spaß vorher ausprobieren will: nur zu, der Desktop-Client ist – wie bereits erwähnt kostenlos – und bietet Importmöglichkeiten aus anderen Lösungen an, die mobile Ausgabe ist kostenlos nutzbar, zumindest für bis zu 20 Testeinträgen. Solltet ihr interessiert sein, dann schaut auf die Enpass-Seite, dort findet ihr die Download-Möglichkeit für alle Systeme.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 23167 Artikel geschrieben.