Outlook.com: SkyDrive wird besser in Microsofts Maildienst integriert

12. März 2013 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Nutzer von Microsofts Maildienst Outlook.com bekommen derzeit beim Einloggen eine kleine Information eingeblendet. Diese Information weist auf den Umstand hin, dass man auch Anlagen in E-Mails direkt via SkyDrive versenden kann – bekanntlich hat jeder Outlook.com-Nutzer auch 7 GB kostenlosen Onlinespeicher, den er nun auch Speicher für Mail-Anhänge nutzen kann.

Microsoft SkyDrive Outlook

Zu diesem Zweck findet sich in den Einstellungen von Outlook.com ganz aktuell der Punkt “Anlagen”. Hinter diesem Punkt verbirgt sich, wie Outlook.com mit Anlagen in Mails umgeht. Hier kann man einstellen, ob Anhänge direkt beim Empfänger im Postfach aufschlagen, oder ob die Mail einfach nur auf die Daten im SkyDrive hinweisen sollen – quasi mit Link zu den Anhängen.

Anlagen

Die Vorteile liegen auf der Hand: ihr könnt mehr senden und verstopft die Mailbox eures Freundes nicht. Weiterhin habt ihr so natürlich über alle Anhänge einen Überblick, da diese in eurem SkyDrive (7 Gigabyte kostenloser Speicher, Altkunden 25 Gigabyte) lagern. Bei meinem Test eben hakelte die Funktion leider etwas, hier wurden die Anhänge traditionell verschickt, obwohl ich SkyDrive direkt auswählte.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16476 Artikel geschrieben.


15 Kommentare

Aco 12. März 2013 um 13:52 Uhr

Und weiß man schon etws bzgl. IMAP oder Exchange Support für Desktop Clients? Ohne ist outlook.com für mich im Moment noch unbrauchbar…

Martin Geuß 12. März 2013 um 14:04 Uhr

Neu ist eigentlich nur der Hinweis darauf, das Feature selbst ist schon länger da.
@Aco: Ich habe letzte Woche mit jemandem aus dem Outlook-Team gesprochen: Der Wunsch nach IMAP ist dort bekannt, mir scheint, man ist sich noch nicht schlüssig, ob man ihn erfüllen möchte.
Exchange ActiveSync geht ja bereits.

Franz 12. März 2013 um 14:05 Uhr

Unpraktisch finde ich, dass die Ordner im Skydrive nicht in einem separaten Ordner für Freigaben oder ähnliches abgelegt werden. Die Ordner werden einfach unter Bilder oder Dokumente abgelegt und vermischen sich so mit den “normalen” Ordnern.

Franz 12. März 2013 um 14:07 Uhr

Weiterhin konnte man früher mal ein Ablaufdatum für die Ordner festlegen. Das gibt’s heute auch nicht mehr, oder? So muss man sein SkyDrive immer mal wieder aufräumen. Nicht wirklich sinnvoll.

Julian G. 12. März 2013 um 14:18 Uhr

Aco: ich nutze Outlook.com problemlos mit EAS in meinem Outlook 2013

justaboyx 12. März 2013 um 14:29 Uhr

haben aber nicht alle mal eben ein paar hunnies für ein kommerzielles Stück Software ala Outlook.

Swaddy 12. März 2013 um 14:34 Uhr

@justaboyx: Brauchst du den die kommerzielle Version? Wenn nein reicht ja auch Office365. Das ganze Office mit Outlook für 10€ im Monat.

Sven 12. März 2013 um 14:57 Uhr

Wie viel Speicher hat eigentlich Outlook selbst? Ich habe da jetzt schon oft nach einer Angabe gesucht, aber nirgends etwas gefunden.

Franz 12. März 2013 um 15:28 Uhr

@Sven
Der Speicher startet mit 5GB, wächst aber (langsam) ins unendliche mit.

Mr.Gerard 12. März 2013 um 15:30 Uhr

@Sven: Angeblich soll der bei Bedarf mitwachsen. Müsste also jmd. mit wirklich vielen Mails mal rausreizen. ;)

HansS 12. März 2013 um 15:51 Uhr

Nur der Kalender hat immer noch den alten Look. Und deutsche Feiertage gibt es seit dem 1.1.2013 auch nicht mehr. Aber wir haben ja auch erst März, vielleicht klappt’s bis Weihnachten.

Daniel 12. März 2013 um 15:54 Uhr

Die skYdrive Funktion lässt sich nicht irgendwie in outlook (in die Software) integrieren oder?

Wird das auch automatisch gefragt wenn die Anhänge eine bestimmte große überschreiten?

Matthias 12. März 2013 um 18:24 Uhr

@ Martin Geuß: wollen wir hoffen das sich mal was tut. Was großartig wäre, wäre die Unterstützung des Sendens von weiteren Konten oder Aliasen VIA! Outlook 2013, so wie in der Bezahlvariante Office 365. Liegt wohl aber an EAS, welches das wohl nicht wie Exchange unterstützt.

Was sehr schade ist, weil so ist Outlook 2013 völlig nutzlos in Verbdinung mit outlook.com, da ich gerne wie in Thunderbird mit der jeweils entsprechenden Email Adresse antowrten / schreiben möchte. Über das Web Interface geht das, aber wohl nicht über EAS oder es ist nicht implementiert / aktiviert..

Ben 12. März 2013 um 20:35 Uhr

Achja, IMAP wäre schon toll. Dann würde ich auch von GMail wechseln, auch aus Datenschutzgründen.

Fabian 14. April 2013 um 16:23 Uhr

Wo sende ich den in einer Outlook.com etwas mit einem Anhang aus Skydrive, finden grad die Funktion nicht? Wenn ich “Datei anfügen” benutz zeigt er mir nur Dateien auf meinem Rechner an.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.