Opera 50: Finale Version mit Mining-Blocker ist da

4. Januar 2018 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Die Auswahl an Browsern ist mittlerweile ziemlich groß, das Gros der Nutzer verteilt sich jedoch auf Chrome, Firefox, Safari und den Internet Explorer. Edge und Opera können nur einen sehr geringen Marktanteil verzeichnen und haben es auch in den letzten Monaten nicht geschafft, Boden gut zu machen. Dennoch ist auch Opera einen Blick wert und mit Version 50 hat man auf jeden Fall ein interessantes Feature am Start, welches Cryptojacking verhindert.

Wir haben euch bereits an Weihnachten darüber informiert, dass die Opera-Entwickler in Version 50 ein weiteres Sicherheitsfeature einbauen werden. Beim sogenannten Cryptojacking werden euch keine Daten geklaut oder Informationen missbraucht, man leiht sich eure Hardware für das Mining von Krypto-Währungen (oft Monero) aus. Das Ganze funktioniert über ein JavaScript, welches in der Webseite eingebettet ist und durch euren Browser ausgeführt wird. Für Chrome und Firefox gibt es bereits Extensions wie MinerBlock und NoMiner, die genau das verhindern. In Opera 50 ist diese Funktion jedoch bereits eingebaut und kann über die Einstellungen aktiviert werden.

Neben diesem Feature bringt Opera 50 die Unterstützung um Videos direkt zum Chromecast zu streamen und verfügt über einen VR-Player, der Oculus-Rift-Nutzern die Möglichkeit gibt, 360°-Videos auf dem Headset anzusehen.

Ihr könnt das Update ab sofort auf der Opera-Seite herunterladen.


Über den Autor:

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Oliver hat bereits 183 Artikel geschrieben.