Onlinespeicher Cubby nennt Preise, entfernt Features

18. Dezember 2012 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Der Cloudspeicher Cubby, hinter dem sich die gleiche Firma versteckt wie bei der Remote-Lösung LogMeIn, hat nun die Preise für ihren Onlinespeicher Cubby veröffentlicht. Cubby ist ein Cloudspeicher wie viele andere, hat aber meiner Meinung nach sehr gute Features spendiert bekommen.

Cubby Sync

So gibt es zum Beispiel DirectSync. Dieser Modus sorgt dafür, dass sich zwei Rechner mittels Cubby im lokalen Netzwerk austauschen, also Ordner synchronisieren können. Dafür muss dann kein Upload geschehen, wie es zum Beispiel bei SkyDrive, Google Drive oder Dropbox der Fall ist.

Die zwei Rechner synchronisieren dann ausschließlich im LAN. Dabei ist es dann egal, ob der zu synchronisierende Ordner 50 oder 100 GB groß ist – der DirectSync-Speicher wird nicht auf den Cloudspeicher angerechnet. Ideal, um vielleicht Musik-, Film- und Foto-Datenbanken auf verschiedenen Rechnern im LAN synchron zu halten. Kostenlos bekommt man bei Cubby 5 Gigabyte Speicher, durch Einladungen kann man den Speicher bis auf 25 Gigabyte hochleveln.

Cubby Features

Nun sind die Preise bekannt. Als Einführungspreis bekommt man im ersten Jahr 100 GB für 3.99 Dollar im Monat. Schon eine Kampfansage. Möchte man 200 GB, dann zahlt man eben 7.98 Dollar und so weiter – bis hin zu 1 Terabyte. Normalerweise kostet der Speicher pr0 100 Gigabyte 6.99 Dollar, was momentan auch noch spitze ist. Als Anreiz für eine Pro-Mitgliedschaft hat man sich auch gleich etwas ausgedacht: das DirectSync-Feature funktioniert nicht bei kostenlosen Variante, wie ihr in der Feature-Liste sehen könnt. Damit wird man sich sicherlich viele potentielle Nutzer von der Pelle halten, die nur auf eine kostenlose LAN-Synchronisation aus sind.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22500 Artikel geschrieben.