Nokias Android-Smartphone: nicht totzukriegen

19. September 2013 Kategorie: Android, Windows, geschrieben von:

Wie oft gab es eigentlich schon Gerüchte, dass Nokia an einem Android-Smartphone werkelt? Gesehen hat meines Wissens keiner so ein Gerät, vieles dürfte aus den feuchten Träumen von uns Techies stammen. Neulich erst wurde bekannt, dass Nokia einen Plan B in der Tasche gehabt hätte, der aussagt: Ab Ende 2014 Beendigung der Partnerschaft mit Microsoft und Produktion von Android-Smartphones. Viele meinten, dass dies eine Rettung von Nokia gewesen wäre.

Nokia-Android-Lumia-Mountain-View-500x354

In einem speziellen Team soll Nokia sogar bereits die Gerätschaften ausführlich getestet haben. Aber es kam anders, bekanntlich hat Microsoft Nokia einfach mal aufgekauft. Vielleicht ganz clever von Microsoft. Sollte man einen Partner ziehen lassen, der gefühlt 80 Prozent aller Geräte herstellt, die das System Windows Phone beheimaten? Hier greifen nun neue Gerüchte ins Spiel ein; so soll die Entwicklung von Android-Smartphones im Hause Microsoft und Nokia noch nicht beendet worden sein, bis zur schlussendlichen Übernahme durch Microsoft soll die Android-Abteilung in Peking aktiv bleiben, dass Gerücht spricht gar von 10.000 Prototypen, die durch Foxconn produziert wurden.

Codename des Gerätes soll lustigerweise „Mountain View“ sein – in dieser Stadt sitzt Google. Fantastischer Gedanke für Fans von Nokia Hardware und Software von Google. Was ich merkwürdig finde: 10.000 Prototypen finde ich arg viel, des Weiteren sollte es bei dieser hohen Anzahl von produzierten Geräten doch mal mehr als ein Gerücht geben – ein verwackeltes Bild wäre mal etwas. Microsoft verdient bereits sehr viel Geld mit Android, alleine die Patentzahlungen durch Hersteller lassen bei Microsoft die Kasse richtig klingeln.

Doch Microsoft wird sich wohl kaum die Blöße geben, dem eigenen System einen Brocken wie Android vor die Nase zu setzen, was ich gar nicht schlecht finde. Wir haben iOS, Android und Windows Phone, wenn man mal die drei Großen hierzulande ins Auge fasst. Die sollen schön unabhängig voneinander entwickeln und wir Kunden profitieren davon. Android hat in meinen Augen derzeit die Nase vor allen Betriebssystemen. Hängt dem System immer der Frickler-Ruf nach, so wurde es in den letzten Monaten immer besser.

Googles Dienste-Integration finde ich persönlich schon fast unschlagbar und immer mehr Entwickler setzen auf die Plattform, wenn ich auch manchmal das Gefühl habe, dass iOS noch bevorzugt behandelt wird. In Sachen Produktivität, Sharing und Verzahnung der Apps liegt Android vor Windows Phone und auch iOS, doch es fehlen mehr Geräte vom Schlag HTC One oder LG G2. Geräte in der Premiumklasse, mit einem Premiumsystem. Das wäre die Konstellation Nokia und Android gewesen und von daher verstehe ich sowohl die Wünsche der Fans, als auch die Gerüchte.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Androidnext |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25481 Artikel geschrieben.