Nintendo feiert ein Comeback: Bereits 10 Mio. verkaufte Switch

12. Dezember 2017 Kategorie: Games, Hardware, geschrieben von:

Nintendo hat es geschafft: Nachdem sich die Wii U für den japanischen Hersteller als kostspieliger Flop erwiesen hat, ruhten natürlich alle Hoffnungen auf der Switch. Mich konnte der Hybrid aus Handheld und stationärer Konsole zwar nicht überzeugen, doch das liegt eher an meinem subjektiven Games-Geschmack. Denn das Gros der Spielerschaft hat anders reagiert und die Nintendo Switch positiv aufgenommen. Das spiegelt sich auch in den Verkaufszahlen wieder. Laut Nintendo habe man seit dem Launch im März 2017, also in nur neun Monaten, bereits mehr als 10 Mio. Exemplare der Konsole verkauft. Im Weihnachtsgeschäft dürften sicherlich noch einige Exemplare hinzukommen.

Die Nintendo Switch hat zwar weniger Leistung als die Microsoft Xbox One oder die Sony PlayStation 4, kann aber dafür sowohl als Handheld als auch als stationäre Konsole am Fernseher genutzt werden. Außerdem konnte Nintendo dieses Jahr durchaus mit starken Titeln punkten – etwa mit dem jüngst erschienenen „Super Mario Odyssey“. Auch „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ hat einige Unentschlossene, ursprünglich auch mich, zum Kauf einer Nintendo Switch bewogen. Immerhin wurde der Titel ja auch gerade erst bei den Game Awards zum Spiel des Jahres gekürt.

2018 sollen Exklusivtitel wie „Kirby Star Allies“, Yoshi“ und „Bayonetta 3“ folgen. Zudem stehen Portierungen von Titeln wie „Wolfenstein II: the New Colossus“ an. Man kann somit nicht abstreiten, dass Nintendo dieses Jahr mit der Switch ein erstklassiges Comeback hingelegt hat.


Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2682 Artikel geschrieben.