Netzfundstück: Wenn Apps und Internet-Dienste in den 80ern oder 90ern entwickelt worden wären

14. April 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

So manch ein tüchtiger Geschäftsmann oder Programmierer unter Euch hatte sicherlich mindestens ein Mal im Leben den Gedanken „Warum bin ich nicht auf diese Idee gekommen?“. Doch wie so oft muss man einfach den richtigen Zeitpunkt zum benötigten Talent hinzufügen, um mit den großen Diensten des Internets mithalten zu können. Ich meine, stellt Euch mal vor, Ihr hättet die Idee für Instagram in den frühen Anfängen des Internets gehabt, wo 14.4K-Modems so lahm waren, dass die Kaffeemaschine schneller durch war, als das Bild geladen hat. Aber was wäre wenn…?

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 19.14.48

Hier kommt der YouTube-Kanal „SquirrelMonkeyCom“ ins Spiel, der sicherlich dem einen oder anderen hier bereits ein Begriff sein dürfte. Was den Kanal so besonders macht? Nun, SquirrelMonkeyCom geht genau dem oben beschriebenen Gedankengang nach und zeigt uns wie es wäre, wenn diverse Dienste, die wir heutzutage als selbstverständlich nehmen, in den 80er oder 90er Jahren entwickelt worden wären. Was übrig bleibt, ist ein Schmunzeln oder Lachen bei den Einen und ein nostalgisch, warmes Gefühl bei der Generation unter unseren Lesern, die sich noch sehr gut an die Zeiten von Commodore 64 und Co. zurückerinnern.

Der Kanal von SquirrelMonkeyCom war nun schon längere Zeit ziemlich still, bis nun kürzlich eine neue Persiflage zur Dating-App Tinder erschienen ist. Doch genug des Geschwafels – seht euch selbst die Videos in unserer Playlist an.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.