-Anzeige-

Netflix veröffentlicht Windows 10 Universal-App mit neuem Design

16. Dezember 2015 Kategorie: Streaming, Windows, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_netflixBisher gab es für Windows und Windows Phone verschiedene Netflix-Apps, die auch alle auf einer anderen Code-Basis aufbauten. Das ändert sich jetzt, denn Netflix hat eine Universal-App veröffentlicht, die sich verschiedenen Gerätegrößen und Eingabeformaten anpasst. Das neue User Interface der App erinnert an die Smart TV-App des Anbieters. Es kann horizontal durch Kategorien gescrollt werden, Details zu Inhalten werden mit viel Grafik dargestellt. Verwendet der Nutzer eine Maus zur Navigation, stehen im Buttons zur Verfügung, nutzt er ein Gerät mit Toucheingabe, lässt sich per Wischen scrollen, Buttons werden so nicht angezeigt.

netflix_win10

Die neue Universal-App bringt auch zwei Funktionen, die exklusiv auf der Windows-Plattform verfügbar sind. Das zur App gehörende Live Tile zeigt Cover der Inhalte an, die man weiterschauen sollte. Außerdem kann man die App dank Cortana auch per Sprache bedienen. Das funktioniert sowohl innerhalb der App als auch aus dem System heraus. Wird etwas gesucht, was Netflix anbietet, wird Cortana es finden.

Netflix
Netflix veröffentlicht Windows 10 Universal-App mit neuem Design
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot
  • Netflix Screenshot


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7935 Artikel geschrieben.