Netflix veröffentlicht ersten Teaser zur Manga-Adaption „Death Note“

27. März 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: André Westphal

Netflix hat den ersten Teaser zu seinem kommendem Spielfilm „Death Note“ veröffentlicht. Dem fiebere sicherlich nicht nur ich entgegen, denn die Manga-Vorlage und auch die Anime-Umsetzung des Studios Madhouse gelten als absolute Klassiker. Allerdings wird es spannend sein, zu sehen, wie Regisseur Adam Wingard („Blair Witch“) und sein Team die Handlung so weit komprimiert haben, dass sie in einem Spielfilm immer noch zur Geltung kommt. Der Anime wartete nämlich mit 37 Episoden auf.

Es ist dabei nicht das erste Mal, das „Death Note“ als Live-Action-Film bzw. Filmreihe umgesetzt wird. So versuchte man sich in Japan schon ab 2006 an mittlerweile vier Verfilmungen. Nun steht aber die erste, amerikanische Umsetzung des Mangas an. Erscheinen soll das Endprodukt via Netflix am 25. August 2017. Als Schauspieler sind unter anderem Nat Wolff („Paper Towns“), Margaret Qualley („The Leftovers“) und sogar Willem Dafoe („Platoon“) in einer Nebenrolle zu sehen.

Der erste Teaser sieht atmosphärisch sehr vielversprechend aus. Was die Handlung betrifft, so geht es um einen Schüler, der ein mysteriöses Buch findet. Wer in jenes Buch den Namen eines Menschen schreibt, kann dessen Tod herbeiführen. Doch dass so viel Macht auch Gefahren mit sich bringt, ist natürlich naheliegend.

Als Fan diverser Animes wie z. B. „Space Dandy“, „Soul Eater“ und „The Last Exile“ werde ich bei Netflix Verfilmung von „Death Note“ auf jeden Fall reinschauen. Wie gefällt euch denn der erste Teaser? Seid ihr mit dem Anime oder dem Manga vertraut?


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2088 Artikel geschrieben.