Netatmo: Smart Home Bot via Facebook Messenger, neue „with Netatmo“-Kooperation

8. Januar 2018 Kategorie: Smart Home, geschrieben von:

Die CES 2018 findet gerade in Las Vegas statt, die Hersteller präsentieren dort ihre Neuheiten für das gerade begonnene Jahr. Netatmo hat letztes Jahr zur CES „with Netatmo“ vorgestellt, Hersteller von Hardware können sich so in das System einklinken. Das Programm wird nun eingeführt und es gibt auch einen neuen Partner. Zusammen mit der Groupe Muller werden Elekroradiatoren fit für eine automatische Steuerung gemacht, „Intuitiv with Netatmo“ nennt sich das.

Die Module werden an vorhandene Elektroradiatoren – verschiedene Modelle, die seit 2000 verkauft werden – angebracht und können so für ein ferngesteuertes Heizen sorgen. Das kann nicht nur für mehr Wohlbefinden sorgen, sondern sich auch positiv auf die Stromrechnung auswirken. Weiterhin gibt es zwei Lösungen, die zusammen mit Velux und Legrand entwickelt wurden, die ebenfalls Bestandteil des „with Netatmo“-Programms sind.

Ebenfalls neu von Netatmo: Smart Home Bot. Dabei handelt es sich nicht etwa um neue Hardware, sondern um einen Bot, der über den Facebook Messenger erreichbar ist. Man kann den Smart Home Bot so von unterwegs nicht nur nach dem Status zu Hause befragen, sondern auch Lichter steuern oder die Temperatur regeln.

Der Netatmo Smart Home Bot steht bereits als Beta in englischer Sprache zur Verfügung, weitere Sprachen sollen 2018 folgen. Die Nutzung ist kostenlos, gesteuert werden können alle Produkte von Netatmo selbst sowie alle „with Netatmo“ verbundenen Geräte.


Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9563 Artikel geschrieben.