Mobile Gaming: Android mit erstmals mehr Ertrag als iOS in Deutschland und Spanien

18. Februar 2014 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von:

Trotz Androids unfassbar großem Marktanteil liest man immer wieder, dass App-Entwickler zuerst für iOS programmieren, da dort die Einnahmen höher sind. Das könnte sich vielleicht schon bald ändern, Android konnte im Januar in Sachen Ertrag nämlich an iOS vorbeiziehen. Zumindest in Deutschland und Spanien. Die Umsätze der Entwickler zeigen, dass mobiles Gaming längst keine Nische mehr ist. Im Januar dieses Jahres wurden 300 Millionen US-Dollar mehr umgesetzt als noch im Juni 2013. Ein schnell wachsender Markt, der allerdings von wenigen Entwicklern dominiert wird.

iOS_Android_Gaming_Jan_2014

Supercell und King.com sind die erfolgreichsten Entwickler. Supercell belegt den ersten Platz bei iOS Games, King.com rangiert hier auf Platz zwei. Im Google Play Store tauschen die beiden die Plätze, dort ist King.com tatsächlich der King. Der dritte Platz geht unter iOS an EA, der gleiche Entwickler, der im Google Play Store nur an 14. Stelle steht. Supercell konnte 2013 mit lediglich zwei Games 892 Millionen US-Dollar einheimsen. Der dritte Titel der Spieleschmiede steht bereits in den Startlöchern und soll im März erscheinen (ist in Kanada und Australien bereits gelauncht, deshalb wird Supercell mit 3 Games in der iOS-Chart-Grafik geführt).

Was man in den Listen ebenfalls sieht: Entwickler, von denen man in Deutschland noch nie etwas gehört hat. Vor allem im Play Store ist dies der Fall. Das liegt daran, dass Android in Ländern wie beispielsweise China seit Jahren eine vorherrschende Stellung einnimmt und Apple mit seinem hochpreisigen iPhone nicht so richtig Fuß fassen kann. Aber das soll sich ja, wenn es nach Apple geht, bald ändern.

In Deutschland und Spanien, den beiden europäischen Märkten, in denen Android erstmals mehr Einnahmen verschafft als iOS, liegt dies wohl auch an der überdominanten Verbreitung von Android. So bringt der einzelne Smartphone-Nutzer unter iOS zwar immer noch mehr Geld ein als ein Nutzer eines Android-Smartphones, die schiere Masse sorgt aber für diesen Switch.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Newzoo |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9413 Artikel geschrieben.