Mit Google in der Antarktis unterwegs

17. Juli 2012 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Oft stelle ich mir die Frage, wie wohl meine früheren Reisen verlaufen wären, hätte es Google Maps oder Google Streetview schon früher gegeben – quasi in der Reisekatalog-Ära. Google entführt virtuell in viele entlegene Winkel der Welt, was ich klasse finde, denn ich werde in meinem Leben sicherlich nicht alle Orte „in echt“ sehen, die ich mir so vorgenommen habe, so kann ich wenigstens mal per Streetview reinschauen. Neuster Clou der Googler: die kleine Reise durch begehbare Bereiche der Antarktis. Das ist soweit nichts Neues, die ersten Bilder gab es bereits Ende 2010 zu bestaunen.

Nun hat man bei Google neue Gebiete erschlossen und neue 360°-Aufnahmen des Kontinents ins Netz gestellt, dessen Landmassen, wenn auch unter Eis & Wasser, 2,7 Millionen km² größer sind als Europa. Auf der Seite von Googles Weltwundern findet man nun die neuen 360°-Innenansichten, darunter die folgenden: South Pole TelescopeShackleton’s hutScott’s hutCape Royds Adélie Penguin Rookery und die Ceremonial South Pole.

Interessant ist nicht nur die Umgebung, sondern auch die Tatsache, dass man die Gebäude betreten kann und sich im Inneren umsehen kann. So rein von der Temperatur her eigentlich auch kein Unterschied zu Deutschland momentan, oder? 😉


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25456 Artikel geschrieben.