Microsoft bastelt am Startmenü fürs Windows 10 Anniversary Update

6. April 2016 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal

artikel_windowsMicrosoft will mit seinem Windows 10 Anniversary Update, auch bekannt als Redstone, viele Neuerungen einführen. Wir wissen bereits, dass dazu etwa neue Sicherungsmöglichkeiten via OneDrive und eine überarbeitete Skalierung zählen sollen. Ein neues Video zeigt jetzt ergänzend Modifikationen des Startmenüs. So orientiert man sich zur Abwechslung mal in einem Punkt am eher ungeliebten Windows 8.1 und bringt den Bereich für „Alle Apps“ zurück. Dadurch sollt ihr als Nutzer schneller einen Überblick über, na ja, eben alle installierten Apps erhalten. Microsoft hatte diesen Schritt bereits auf der BUILD 2016 bestätigt.

Zudem wird es ein neues Hamburger-Menü-Icon geben, um weitere Einstellungen im Startmenü abzurufen. Ein Klick auf den Button soll dann erweiterte Optionen freischalten, wie etwa den Zugriff auf das Power Management oder die Benutzerkonten. Auf dem Screenshot sieht man den neuen Button links oben.

windows anniversary start

Aktuell hat Microsoft jene Einstellungen noch in einem großen Bereich in der linken Seite des Startmenüs platziert. Ab dem Windows Anniversary Update räumen die Redmonder die Ansicht stattdessen gehörig auf und verlassen sich stärker auf klar geordnete Icons.

Derzeit läuft aber noch der Test mit den Windows-Insidern, so dass sich bis zur Veröffentlichung des Updates noch eine Menge anders entwickeln kann. Wer also am Insider-Programm teilnimmt und eventuell mit den Modifikationen des Startmenüs weniger einverstanden ist, sollte dies Microsoft über die Rückmeldungen mitteilen. Wer (wie ich) insgesamt weniger angetan vom Windows-10-Startmenü ist, kann natürlich auch Alternativen wie Classic Shell einspannen.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1239 Artikel geschrieben.