LineageOS: Android 8.1 Oreo kommt, Zeitpunkt ist aber unbekannt

7. Dezember 2017 Kategorie: Android, geschrieben von:

Es gibt Neuigkeiten von LineageOS, einem beliebten Custom ROM für Nutzer, die Updates nicht mehr unbedingt vom Hersteller erhalten oder einfach eine nacktere Android-Erfahrung haben möchten. In unregelmäßigen Abständen informiert LineageOS über die eigenen Fortschritte. Aktuell ist das besonders interessant, da es Informationen zu Android Oreo gibt. Gerade erst hat Google Android 8.1 veröffentlicht, das hat auch Auswirkungen auf die Entwicklung von LineageOS.

Es ist möglich, dass man bereits über LineageOS 15 Builds stolpert, diese sind aber nicht offiziell. LineageOS hat bereits am Oreo-Update gearbeitet, wird nun aber direkt mit LineageOS 15.1 fortfahren, da eben Android 8.1 veröffentlicht wurde. LineageOS 15 wird es demnach nicht geben, die Basis für die Lineage Oreo Builds wird dann Android 8.1 sein.

Wann das Ganze abgeschlossen sein wird, der Nutzer LineageOS 15.1 also herunterladen können wird, wird nicht verraten. Fertig, wenn fertig, keine Zeitrahmen (die dann eventuell nicht eingehalten werden können). Apropos Zeitrahmen, auch da gibt es eine interessante Änderung. Werden kritische Fehler künftig nicht zeitnah in den Builds von LineageOS behoben, fliegen die Geräte aus dem Build Roster.

Hier flogen auch bereits ein paar Geräte raus, bekanntere Kandidaten sind hier das LG G4, das Moto Z Play oder das HTC One M9. Auch ältere Modelle wir das Galaxy S3 und das LG G3 sind nicht mehr dabei.

Neu aufgestellt wurde zudem die Status-Seite von LineageOS. Diese zeigt Informationen nun automatisch an, vorher musste das wohl manuell eingepflegt werden. Im Überstezungssystem findet sich zudem eine neue Sprache, die man für die Community mit übersetzen kann.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9403 Artikel geschrieben.