Kostenlos für iOS: MarcoPolo Ozean – Erkundungsspaß für junge Entdecker

22. Januar 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_marcopoloozeanApples kostenlose App der Woche lädt jüngere Nutzer zum Entdecken des Ozeans ein. MarcoPolo Ozean lässt Kinder auf unterschiedliche Art mit den Meeresbewohnern agieren und erklärt den Kleinen auch detaillierte Dinge zu den Wasserlebewesen. Einen Wahl zusammen puzzlen oder Fische im Meer platzieren, alles reagiert auf Berührung, außerdem können die Tiere auch manuell bewegt werden. So kann man einen Delphin aus dem Wasser springen lassen oder der Wal schießt eine Wasserfontäne in die Luft. Ziele gibt es dabei nicht, die Kinder können sich frei bewegen und das machen, worauf sie Lust haben, den Ozean sogar mit einem selbst gebauten U-Boot erkunden.

mpozean

Die Sprachausgabe mit den Erklärungen ist auf Deutsch verfügbar, außerdem ist das Spiel frei von Werbeanzeigen oder In-App-Käufen. Die Grafik erinnert an typische Bilderbücher für Kinder, also bestens geeignet. Der Sound ist angenehm ruhig, die Meeresgeräusche wenig aufregend. Insgesamt eine sehr gut gemachte App für Kinder. Den Normalpreis in Höhe von 2,99 Euro kann man sich diese Woche sparen, falls Ihr also Kinder im passenden Alter habt oder plant, greift zu. Die App kann auf dem iPhone und auf dem iPad genutzt werden.

MarcoPolo Ozean
Kostenlos für iOS: MarcoPolo Ozean - Erkundungsspaß für junge Entdecker
Preis: Kostenlos
  • MarcoPolo Ozean Screenshot
  • MarcoPolo Ozean Screenshot
  • MarcoPolo Ozean Screenshot
  • MarcoPolo Ozean Screenshot
  • MarcoPolo Ozean Screenshot
  • MarcoPolo Ozean Screenshot
  • MarcoPolo Ozean Screenshot
  • MarcoPolo Ozean Screenshot
  • MarcoPolo Ozean Screenshot
  • MarcoPolo Ozean Screenshot

 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8211 Artikel geschrieben.