Kodi 17: Web-Interface Chorus2 verfügbar

8. Dezember 2016 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

kodi 17 Krypton Beta 1Kodi ist für viele Multimedia-Nutzer das Mittel zum Zweck, um Videos und Musik selbstbestimmt auf diversen Geräten abspielen zu lassen. Kodi 17 kommt mit einem neuen Standard-Theme, die Macher sind der Meinung, dass dies auch der perfekte Moment sei, um dass Kofi-Webinterface publik zu machen. Ein Webinterface gibt es theoretisch schon seit 2014, bekam aber nie die Beachtung, die das Interface eigentlich verdient hätte. Mit Kodi 17 gibt es nun das Chorus2-Web-Interface, es ermöglicht den Remote-Zugriff auf eine Kodi-Installation, entweder im eigenen Netzwerk oder auch von außerhalb.

kodi_chorus2_01

Das moderne Design des Web-Interface ist responsive, passt sich also an verschiedene Bildschirmgrößen an, funktioniert aber am besten auf einem größeren Bildschirm. Es ermöglicht quasi den kompletten Zugriff auf Kodi, vom Hinzufügen zu Titeln zu Playlisten bis zur Konfiguration von Kodi-Add-Ons. Um das Interface zu aktivieren, muss man laut Kodi-Blog folgendermaßen vorgehen:

• “Kodi Settings > Service settings > Control
• “Allow remote control via HTTP”
• “Allow remote control from applications on other systems”
• Select “Web interface” then select “Kodi web interface – Chorus2” which should be default now
• Change the username to something you can remember
• Change the password to something you can remember. It is highly recommomended to not leave this empty.
• Note the port number (default is 8080)
• To access from the same computer: Open http://localhost:8080 in a web browser
• To access from another computer: Get the IP address for the device running Kodi. Eg “Kodi settings > System information” and note the IP address and open http://your-ip-address:8080 in a web browser

kodi_chorus2_02

Die Stelle mit Nutzername und Passwort sollte man beachten, nicht dass dann noch jemand von außen auf Eure Kodi-Installation zugreifen kann. Wer sich bereits mit einer anderen Lösung behilft, wird von dem Web-Interface nicht viel haben, wobei es durchaus auch einmal praktisch sein kann, einfach via Browser eingreifen zu können.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8498 Artikel geschrieben.