Google Drive im Web erhält eigenen Tab für Backups vom Smartphone

Google Drive Artikel LogoGoogle Drive ist nicht nur ein Cloudspeicher, in dem Nutzer ihre Daten ablegen können, auch App-Entwickler haben auf Dave Zugriff, um Backups von App-Daten anzulegen. Diese waren für den Nutzer bisher nicht sichtbar, man aktivierte sie einfach in den jeweiligen Apps. Auch Android selbst kann Backups in Google Drive ablegen. Nun taucht bei ersten Nutzern ein eigener Tab namens „Backups“ im Menü von Google Drive im Web auf. Platziert ist der Tab unter den bisherigen Auswahlmöglichkeiten. Wählt man ihn, sieht man alle Geräte und Apps, die Google Drive für Backups nutzen.

drive_backup_wa

Die einzelnen Backups kann man auch löschen, hilfreich, wenn man ein schneller Gerätewechsler ist, bei jedem aber die Backups aktiviert. Im Fall von regelmäßigen App-Backups, kann man diese dann auch über Google Drive deaktivieren, wie man an dem Screenshot des WhatsApp-Backups oben sieht.

drive_backup

Der neue Tab ist noch nicht für alle verfügbar und wurde bisher auch nur im Web-Client gesehen. Ob man auch über die Apps Zugriff auf den Backups-Ordner haben wird, ist nicht bekannt. Bei mir – wie sollte es auch anders sein – ist der Punkt für Backups noch nicht sichtbar, wie sieht es denn bei Euch aus? Und habt Ihr den direkten Zugriff auf Backups bisher vermisst?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

13 Kommentare

  1. Ja ist schon sichtbar bei mir.

  2. Herr Hauser says:

    Bei mir auf dem Desktop-PC noch nicht.

  3. Das ist ernsthaft eine der Ideen die ich per Twitter ans Google Drive Team sendete.
    Als ich Zugriff auf die Rohdaten hinter der „1 Second Everyday“ App brauchte weil deren eigener Sync irgendwie defekt war, dies aber manuell nicht möglich war die Daten irgendwie einzusehen. – Zumal die App-Daten glaube ich nicht auf den Drive-Speicher angerechnet werden.

    Und um die Fragen zu beantworten: Nicht sichtbar.

  4. Thorsten Metzler says:

    Wer ist denn dieser Dave? 😉

  5. @Nico
    „Ruft dafür einfach die Einstellungen und dann die Verwalteten Apps auf. Dort werden dann alle Apps mit Zugriff auf das Drive inklusive dem benötigten Speicherplatz angezeigt.“
    Ich seh unter Marshmallow in Einstellungen /Apps nichts – oder muss ich dazu einzelne Apps antippen (welche zB) oder gar zunächst dieses Backupen aktivieren?

  6. @bat
    bist du auch in den DRIVE Einstellungen?

  7. @Micha
    Nein. Wie komme ich in diese Einstellungen am Handy mit ES Datei Explorer PRO rein? Seh dort nichts und versuche es mal via Browser.

  8. Browser lenkte mich zu Play Store /Drive, was ich installierte … und dann die Einstellungen usw fand.
    Hab Backups aktiviert … und eines meiner anderen Drive/Gmail Konten zum Sicherungskonto eingerichtet.

  9. @Thorsten Metzler
    Na Dave ist der Astronaut aus Odyssee 2001 der den HAL abschaltet…. ;-))

  10. Ist bei mir da und heißt „Sicherungen“.

  11. Ein komplettes Handy backup wäre mir lieber ich denk da nur am die authentikator app welche kein backup bietet, und nein anderen Firmen als Google kann man seine Daten nicht anvertrauten!

  12. @Walter White: Google kann man seine Daten anvertrauen?? Übersehe ich den Sarkasmus irgendwie?

  13. Zeigt mir nur „Backup von Gerät“ an, obwohl ich definitiv apps im Drive gesichert habe