iPhone-Lockscreen kann unter iOS 6.1 umgangen werden

14. Februar 2013 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von: caschy

In der Vergangenheit gab es schon einige Möglichkeiten, trotz Passcode auf das iPhone zugreifen zu können. Nun ist wieder eine neue Möglichkeit aufgetaucht, die zeigt, wie man die Sicherheitsfunktion von Apples iPhone umgehen kann. Das Ganze ist so abenteuerlich, dass ich mich frage: wie zum Teufel kommt man darauf? Sind die Menschen, die so etwas herausfinden, auch professionelle Konsolenspieler, die jede noch so abenteuerliche Tasten-Kombination herausbekommen?

Das Video zeigt, wie man an die Telefonfunktion des iPhones kommt, auch wenn dieses mit einem Passcode gesperrt ist. Dies hat zur Folge, dass ihr mit einem fremden iPhone lustig telefonieren könntet – oder einfach Kontakte editieren könnt. Das Geheimnis? Einen Notruf absetzen, diesen abbrechen und dann die im Video zu sehende Tastenkombination nach einem bestimmten Zeitraum  ausführen. Da kommt doch kein normaler Mensch drauf ;) (via)

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15509 Artikel geschrieben.


15 Kommentare

weizenspreuny 14. Februar 2013 um 13:45 Uhr

Unter iOS 6.1.1 flackert beim letzten Schritt der Bildschirm zwar auch, aber man kommt nicht in die Telefon-App, sondern man sieht nur einen schwarzen Screen: http://twitter.yfrog.com/mgqfptp

Bernd 14. Februar 2013 um 13:52 Uhr

Wahnsinn was es alles gibt und das es Menschen gibt die dich da beschäftigen und das raus bekommen.

tony 14. Februar 2013 um 13:54 Uhr

Bestätige. Mit iPhone 5 und iOS 6.1 kommt nur schwarzer Bildschirm wie @weizenspreuny

David 14. Februar 2013 um 14:22 Uhr

Mit einem 3GS und 6.1. lande ich ebenfalls beim schwarzen Bildschirm

Daniel 14. Februar 2013 um 15:04 Uhr

Getestet unter 6.1 und 6.1.1
Geräte: iphone 4, 4s u. 5

Funktioniert einwandfrei.
Nicht vergessen den Ein/Aus- Schalter gedrückt zu halten, sonst kommt nur der schwarze Bildschirm.

napfelsaft 14. Februar 2013 um 15:17 Uhr

Ich muss Daniel Recht geben. Es funktioniert problemlos solange man den Powerbutton gedrückt hält. Getestet auf Iphone 4 Ios 6.1 und 4s auf 6.1.1.

Wenn man einen Anruf tätigt wird das Bild schwarz, das Telefon ist wieder gelockt aber man kann problemlos in dem Zustand telefonieren :)

yves 14. Februar 2013 um 16:07 Uhr

Wer behauptet, dass das ein Fehler ist. Meine Vermutung: Ein Hintertürchen für Strafverteidiger, das dummerweise aufgeflogen ist und dann als Bug abgehakt wird. Wird ein neues geben.

Braincrack 14. Februar 2013 um 17:40 Uhr

Wie man auf sowas kommt? Vielleicht weil es den Fehler schon mal gab (4.1)….peinlich Apple….

icancompute 14. Februar 2013 um 18:16 Uhr

Zufall vielleicht auch?
Wie Bugusing in Onlinespielen. Erstes Mal wird ein bestimmter Bug/Feature zufällig gefunden. In ähnlichen Situationen wird dann ausprobiert, ob er dort auch funktioniert. Gelegentlich mit Erfolg oder anderen überraschenden Ergebnissen. Gibt ja Leute, die dann für sowas Stunden investieren.

kkkklar 14. Februar 2013 um 18:45 Uhr

Also villeicht ist das wirklich kein Bug sondern eine gewollte Funktion, um doch noch irgendwie dran zu kommen. vielleicht war Steve ja “pin-vergesslich” ;)

visorone 14. Februar 2013 um 20:26 Uhr

Was ich komisch fand ist: Den Code den er am Anfang zum entsperren eingibt war 1234 – Der Code den er am ende zum entsperren eingibt war 1111.

Tut wahrscheinlich nix zur Sache, ist aber dennoch auffällig ^^

jay4 14. Februar 2013 um 23:46 Uhr

@visorone: Naja, 1111 ist der richtige Code, während 1234 ein beliebiger falscher Code ist.

js 6. März 2013 um 08:23 Uhr

funktioniert tatsächlich und es liegt nicht am 1111!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.