iOS 9 Beta 5: Wi-Fi Assist für bessere Datenverbindungen und neue Wallpaper

7. August 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

Gestern Abend veröffentlichte Apple die neue Beta-Version von iOS 9 für Entwickler (und auch eine neue Public Beta). Diese bringt zwei Neuerungen, die durchaus interessant sind. So zum Beispiel Wi-Fi Assist, ein kleines Feature, das großen Frust beheben kann. Ist die Option aktiviert, kann das iOS-Gerät bei schwacher WLAN-Leistung automatisch auf die Mobilfunkverbindung zurückgreifen. Ist die WLAN-Verbindung also so schlecht, dass sie zwar noch besteht, aber keine Daten liefert, muss man nicht mehr manuell WLAN deaktivieren, um die mobile Datenverbindung zu nutzen.

wifiassist

Das kann sehr praktisch sein, vor allem, wenn man sich häufig in WLAN-Randgebieten bewegt. Allerdings kann es auch schnell das mobile Datenpaket auffressen, wenn häufig eingesetzt. Wohl auch ein Grund, warum die Einstellung optional ist.

Eine weitere Neuerung sind 15 Wallpaper, die Apple mit iOS 9 ausliefert. Interessant ist hierbei weniger die Tatsache, dass es neue Hintergrundbildchen gibt. Vielmehr ist der Verzicht auf neue dynamische Wallpaper (Parallax-Effekt, eine der „Hauptattraktionen“ von iOS 7 seinerzeit was ein Quatsch, ich schiebe es einfach einmal der Hitze zu, sorry und danke für die Kommentare) erwähnenswert. Vielleicht wird künftig ja darauf verzichtet. Ich selbst kenne wenige Menschen, die den Effekt nicht sowieso schon deaktiviert haben. Die sonstigen Änderungen fallen eher gering aus, an verschiedenen Stellen gibt es Optimierungen und Anpassungen. Allzu viel wird sich da wohl auch nicht mehr tun. iOS 9 soll schließlich voraussichtlich noch im September erscheinen.

(Quelle: 9to5Mac)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9401 Artikel geschrieben.