iOS 8 – soll dieses Jahr kommen, zusammen mit einer Gesundheits-Smartwatch?

1. Februar 2014 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, Wearables, geschrieben von:

Es gibt wieder einmal Gerüchte zu einer iWatch und iOS 8. Dass Apple ein einer Smartwatch arbeitet, ist ein offenes Geheimnis. Dass Apple an Gesundheits- und Fitness-Trackern interessiert ist, ist ebenfalls nicht neu. Der M7 Co-Prozessor im iPhone 5S zielt genau darauf ab. Nun heißt es, dass Apple den Gesundheits- und Fitness-Markt umkrempeln will. Die iWatch soll nicht etwa nur Schritte zählen, sie soll vollgepackt mit Sensoren sein, die auch Auskunft über Blutdruck, den Flüssigkeitshaushalt und den Puls geben.

Apple_M7

Da die gesammelten Daten auch irgendwie verarbeitet werden müssen, bedarf es einem Interface. Dies soll über eine in iOS 8 integrierte App, Healthbook gegeben werden. Healthbook soll vergleichbar mit Passbook sein, die verschiedenen Vitalfunktionen und andere Informationen werden auf Karten dargestellt. Die Informationen dazu sind natürlich alle sehr vage, sicher scheint aber, dass eine potentielle iWatch erst mit iOS 8 verfügbar sein wird, da sie erst dadurch vollständig in iOS integriert werden kann.

iOS 8 soll laut 9to5Mac noch dieses Jahr erscheinen. Das würde gleichzeitig bedeuten, dass ein neues iPhone ebenfalls erst mit iOS 8 kommt. iOS 7.1 käme demnach ohne Hardware, es sei denn, Apple macht den Apple TV zu einem Hauptprodukt. Ziemlich kompliziert, wenn man Apples 2014 vorhersagen will, zumindest, wenn man sich an dem orientiert, wie Apple die letzten Jahre neue Produkte veröffentlicht hat.

Der Fitness- und Gesundheits-Bereich wird – neben Mobile Payment – als sehr wichtig in der Branche angesehen. Hier könnte Apple mit einem ausgereiften Produkt tatsächlich sehr viel Boden gut machen. Zwar mangelt es bereits heute nicht an Fitness-Trackern, die mit dem Smartphone kommunizieren, die meisten beschränken sich jedoch auf das Zählen der Schritte und analysieren vielleicht auch noch das Schlafverhalten der Nutzer.

Was meint Ihr, bringt Apple tatsächlich eine Über-Smartwatch, die quasi alles erdenkliche trackt? Könnte sich so ein Produkt in der Masse durchsetzen? Ich bin in diesem Fall sehr unschlüssig und kann auch diese neuen Gerüchte nicht für mich passend einordnen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: 9to5Mac |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9392 Artikel geschrieben.