Anzeige

Humble Bundle mit 2-Faktor-Authentifizierung

Humble Bundle kennt Ihr, 2-Faktor-Authentifizierung auch. Unser Leser Tim hat uns mitgeteilt (Danke dafür!), dass die 2-Faktor-Authentifizierung nun auch bei Humble Bundle möglich ist. Aktivieren kann man diese in den Einstellungen, nachdem man sich eingeloggt hat. Der Android-Client hat dieses Feature ebenfalls kürzlich erhalten. Auch wenn es manchmal unbequem ist, die Aktivierung der 2 Faktor-Authentifizierung sollte bei jedem Dienst vorgenommen werden, der es anbietet. Wenigstens, wenn bei diesem Dienst wichtige persönliche Daten hinterlegt sind oder sonstiger Schaden angerichtet werden kann. Aktuell könnt Ihr beim Humble Bundle Weekly Sale übrigens Games von Codemasters günstig abstauben.

Bildschirmfoto 2014-01-30 um 22.11.02

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Wie kann man das denn mit dem Google Authenticator benutzen?

  2. hm, total unnütz für humblebundle

  3. Da die nun einen eigenen Shop haben und ich dort meine Kohle lasse, finde ich es gar nicht zu unnütz, meine Keys dort zusätzlich schützen zu können. Steam bietet ähnliches mittels eigenem „Steam Guard“.

    Mit Google Authenticator funzt das nicht. Es wird mittels Authy realisiert.

  4. schade, mit google authenticator würde ichs nutzen, aber so? noch ne app die tokens generiert, ätzend^^

  5. Mich persönlich stört das nicht so sehr. Der Unterschied zu Authenticator ist nur der, das Authy die Tokens serverseitig verwaltet. Dafür hingegen läßt sich Authy wiederrum mit einer PIN vor unberechtigten Zugriff schützen. Geschmackssache. Was einem die eigene Sicherheit und Geldanlagen eben wert sind.. 😉

  6. schon am Scriptblocker gemerkt, dass es Authy ist – sonst hätte ich meine Telefonnummer unnötig eingegeben. Google Authenticator ist da irgendwie wie schon bei vielem einfach Platzhirsch geworden…

  7. „Der Unterschied zu Authenticator ist nur der, das Authy die Tokens serverseitig verwaltet.“ Und deswegen ne dumme Idee…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.