iOS 7.1 mit Neuerungen zur Anzeige von In-App-Käufen

13. März 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von:

Mit iOS 7.1 wurden nicht nur Neuerungen wie CarPlay und optische Anpassungen eingeführt, sondern auch des Themas In-App-Käufe wurde sich wieder einmal angenommen. Neu ist, dass auch in der AppStore-Suche nun angezeigt wird, wenn eine App mit In-App-Käufen ausgestattet ist. Bisher war es so, dass der Hinweis zwar direkt unter dem Titel erschien, in der Suche konnten In-App-Käufe aber nicht erkannt werden, erst wenn die Detail-Seite aufgerufen wurde. Ebenfalls neu ist eine Warnung nach der Tätigung eines In-App-Kaufs.

IAP_iOS7_1

Hat man das 15-minütige Zeitfenster aktiviert, können Käufe getätigt werden, ohne dass das Passwort neu eingegeben werden muss. Über Einstellungen – Allgemein- Einschränkungen kann man festlegen, ob das Passwort bei jedem Kauf abgefragt wird oder eben 15 Minuten lang alles gekauft werden kann. Letztere Option ist als Standard aktiviert und spuckt dann nach einem In-App-Kauf die oben eingebundene Meldung aus. Das ist nicht das erste Mal, dass Apple die In-App-Käufe, beziehungsweise deren Transparenz in Angriff nimmt. Vielleicht schaffen es so jetzt auch nicht so versierte Nutzer, nicht „aus Versehen“ Unsummen über In-App-Käufe auszugeben.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Apple Insider |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9379 Artikel geschrieben.