Huawei Nexus 6P: Nutzer berichten über sich selbst zerstörendes Glas auf der Rückseite

9. November 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_nexus6pIn Deutschland ist das Nexus 6P von Huawei weiterhin nicht erhältlich, erste Händler verschicken sogar schon Mails, dass sich die Auslieferung noch weiter nach hinten verschiebt. Das könnte gar nicht so schlecht sein, falls sich die Meldungen, die bei reddit zu finden sind, häufen. Dort berichten mehrere Nutzer, dass die Glasabdeckung des Kamerabuckels ohne grobe äußerliche Einwirkung zerspringt. Die Bilder der zerstörten Glasflächen ähneln sich sehr, sie weisen eine Zerstörung vom Rand ausgehend auf. Ob es sich allerdings um ein generelles Problem handelt oder es doch nur tragische Einzelfälle sind, lässt sich nicht so wirklich sagen.

Nexus6P_broken_01

Eifrig spekuliert wird hingegen, wo genau das Problem liegen könnte. Gehärtetes Glas, wie es auf Smartphone-Displays seinen Einsatz findet, ist in der Regel nur gegen Stöße auf der Oberfläche geschützt. Das soll auch der Grund sein, warum im Rahmen häufig auch ein Schockschutz in Form einer flexiblen Umrandung eingelassen ist. Dieser Schutz soll auf der Rückseite des Nexus 6P nicht gegeben sein. Insofern könnte in der Tat schon ein leichter Stoß – wie er beispielsweise beim Ablegen des Smartphones üblich ist – Auslöser für die Sprünge sein.

Nexus6P_broken_02

Google tauscht entsprechende Geräte um, auch das geht aus den Kommentaren hervor. Wobei man sich nicht darauf verlassen sollte, denn ein Glasbruch bei einem Smartphone ist in der Regel das Verschulden des Nutzers und wird nicht durch die übliche Garantie abgedeckt. Das ist übrigens nicht der erste hardware-Mangel, über den beim Nexus 6P berichtet wird. Es soll sich auch sehr leicht biegen lassen, allerdings gibt es hier sehr widersprüchliche „Beweis-Videos“.

Nexus6P_broken_03

So ein richtig gelungener Start ist dies mit dem Nexus 6P dennoch nicht. Macht zumindest so den Eindruck. Sollten sich die Glasbrüche häufen, wäre das für Huawei alles andere als gut. Der Hersteller ist gerade auf dem besten Weg ganz oben mitzuspielen, da sind von selbst kaputt gehende Glasrückseiten nicht gerade zuträglich. Aber wie eingangs schon erwähnt, dass es sich um ein Massenphänomen handelt, kann man aktuell noch nicht sagen, dazu sind die Meldungen doch zu gering.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7912 Artikel geschrieben.