Hitman Go für Windows und Windows Phone verfügbar, Threes für Windows Phone kostenlos

28. April 2015 Kategorie: Games, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Entwicklung für Windows Phone ist immer ein Stück hinterher, also noch weiter hinterher als die Entwicklung für iOS. Aber immerhin wird für Windows Phone entwickelt, das ist auch schon was. So kommt es auch, dass wir hier nun mit Hitman Go und Threes zwei Spiele haben, die keineswegs neu sind, es aber jetzt erst auf Microsofts Plattform geschafft haben.

Hitman Go von Square Enix ist ein rundenbasierter Puzzler, der es in sich hat. Es heißt Gegner ausschalten und dabei nicht entdeckt werden. Das Game an sich ist gut gemacht, ist aber sicher auch nicht jedermanns Sache. Verfügbar ist es sowohl für Windows Phone, als auch für Windows 8.1, der veranschlagte Preis beträgt 4,99 Euro. Nicht gerade ein Schnäppchen, für die Qualität des Games aber durchaus angemessen und für Square Enix Verhältnisse sogar billig. Das Beste: kauft Ihr für Windows oder Windows Phone, könnt Ihr das Game auch auf der jeweils anderen Plattform kostenlos laden. Ein Hoch auf Universal-Apps.

Threes war das erste Zahlengame seiner Art, das Spielprinzip wurde danach durch das kostenlose 2048 unglaublich populär. Das ist allerdings schon eine Weile her, der Hype um diese Art Games scheint sehr abgeflacht zu sein. Vielleicht auch ein Grund, warum das Game nun kostenlos für Windows Phone angeboten wird. Ihr müsst gleiche Zahlen zusammenführen und so lange wie möglich durchhalten, das Spielprinzip hat man bereits nach der ersten Berührung mit dem Spiel verinnerlicht. Super Game, auch heute noch, nimmt man kostenlos auf jeden Fall mit.

(via @BorisSchnohne)



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7341 Artikel geschrieben.