GrooveShark im Browser steuern: sharkZapper und GrooveShark Remote Control

24. Januar 2011 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Google, Internet, geschrieben von: caschy

Zwei kleine Erweiterungstipps für Nutzer von Firefox und Google Chrome, sofern diese auch GrooveShark nutzen. Wenn mein Radio nichts ordentliches dudelt, dann schaue ich ja mal bei Grooveshark vorbei – und gebe mir die Musik, auf die ich gerade Bock habe. Zum Überspringen von Beiträgen usw. muss ich allerdings immer auf die Seite wechseln, um eben die passenden Knöpfe zu klicken.

sharkZapper für Google Chrome sorgt für Abhilfe: nach der Installation der Erweiterung könnt ihr GrooveShark aus dem Symbol für Google Chrome heraus bedienen. Sofern Cover vorhanden sind, können diese angezeigt werden. Für mich eine bequeme Möglichkeit, GrooveShark fernzusteuern. Auch für Nutzer des Firefox gibt es eine Erweiterung um GrooveShark zu bedienen, ohne in den eigentlichen Tab zu wechseln. Diese nennt sich Grooveshark Remote Control. Benutzer von Windows müssen Grooveshark übrigens nicht im Browser laufen lassen, hier gibt es ja den GrooveShark Desktop Player und GrooveWalrus. (via)



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22500 Artikel geschrieben.