Google Wi-Fi führt Site Blocking ein

16. Oktober 2017 Kategorie: Google, Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Google hat für seine Google Wi-Fi-App bzw. die Wifi-Geräte ein neues Feature eingeführt: Site Blocking. Damit soll jetzt nicht etwa eine umfassende Zensur eingeleitet werden, sondern es handelt sich um eine Option, die sich primär an Familien bzw. Eltern richtet. Laut Google blockiert die Funktion automatisch rund acht Millionen Websites, welche… na ja, sagen wir mal nicht ganz so kinderfreundliche Inhalte kredenzen. Site Blocking kann jene Sites dann auf allen Geräten im heimischen Netzwerk sperren. Als Basis dienen Googles SafeSearch-Techniken. Da SafeSearch immer weiter intelligent Websites auskundschaftet, wird die Liste der via Site Blocking ausgeschlossenen Inhalte ohne eigenes Zutun immer länger.

Laut Google wird man Site Blocking für alle Besitzer eines Google Wifi bzw. der App rund um den Globus als Feature etablieren. Für unsere jugendlichen Leser: Falls ihr also in einem Haushalt mit Google Wifi lebt und plötzlich auf eure Lieblingswebsite nicht mehr zugreifen könnt – nun kennt ihr die potentielle Ursache.

Mal im Ernst: Das ist natürlich eine sinnvolle Funktion für Eltern, die ihren Kindern das Internet und vielleicht auch digitales Lernen näher bringen möchten, aber auch Bedenken haben die Kleinen permanent zu beaufsichtigen – das kann durchaus den Spaß an Gadgets und Internet verderben. Vielleicht hilft das Site Blocking da ja eine gute Balance zu finden. Ausgerollt wurd das Feature für Google Wifi bzw. die Wi-Fi-App innerhalb der nächsten Tage.


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2536 Artikel geschrieben.