Google verbessert Videoqualität und Oberfläche in Hangouts

10. November 2015 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

hangoutsandroidGoogles Softwareentwickler Eduardo Fernández hat über sein Profil bei Google+ einige Veränderungen für Hangouts im Web angekündigt. So sollen im Hintergrund zahlreiche Optimierungen stattgefunden haben, durch die Videos bei Abruf übers Web schneller und in besserer Qualität gerendert werden. Außerdem hat man generell die Oberfläche entschlackt. Ziel sei laut Fernández, dass die User sich weniger darauf konzentrieren müssen wohin sie klicken und stattdessen mehr Freiheit haben darüber nachzudenken, was sie sagen möchten.

Als wichtigste Veränderungen sind genannt, dass die Anrufe nun schneller starten sollen und bessere Videoqualität bieten, das optimierte Interface sowie die einfachere Möglichkeit Freunde und Familien zu Video-Anrufen einzuladen. Wer mit der neuen Oberfläche allerdings weniger warm werde, könne unter diesem Link auch die alte Hangouts-Version weiter nutzen. Innerhalb der Hangouts-Anwendung soll das auch über das Menü oben rechts gehen: Dort findet man bald die Auswahlmöglichkeit „Originalversion“.

hangouts new version

Allerdings soll das Ausrollen der neuen Hangouts-Oberfläche und der Video-Verbesserung in Schritten stattfinden. Heute beginnt man damit ausgewählte Nutzer zu versorgen. Innerhalb der nächsten Tage soll das neue Google Hangouts dann weltweit für alle zur Verfügung stehen. Wer jetzt also noch auf die alte Oberfläche blickt, sollte einfach etwas ausharren.


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1789 Artikel geschrieben.