Google Street View Verschwörung?

24. November 2010 Kategorie: Google, Internet, Spass muss sein, geschrieben von: caschy

Es geht um die Geburt bei Google Street View. Chronologie der Ereignisse: Ein Leser dieses Blogs schickt mir ein Bild. Exklusiv. Ich habe das Ganze getrackt. Mein gestriger Beitrag war definitiv der erste weltweit dazu, gefolgt von Gillys. Im Laufe des Tages berichten immer mehr Blogs. Auch die Medien springen auf den Zug auf. ComputerBild berichtet mit Quelle. PC Games.de nennt gar keine Quelle, nimmt meinen Screenshot und schreibt ihn Google zu. Ich bekomme E-Mail aus dem Google Headquarter in Hamburg: offizielle Stellungnahme: dieses Foto ist ein Fake. Ich aktualisiere meinen Beitrag um die Stellungnahme.

Schlaue Leser entdecken eine Agentur im Hintergrund. Man wittert einen Coup der Agentur. Doch die Agentur wurde von BILD Online gefragt. Deren Chef weiss von nichts. BILD nennt einen Scout als Quelle. Ich bot via Twitter mehr Info an. Keine Rückmeldung der BILD.

Doch nun geht es weiter. Gizmodo, Telegraph und Co berichten weltweit. Das Kuriose: Das Geburtsbild war gestern morgen nicht auf Google Street View zu sehen, nur der leere Bürgersteig und die Agentur. Seit heute morgen ist auch die Agentur verschwunden. Verpixelt. Weg.

Bleibt die Frage: warum wurde so schnell ein Haus verpixelt, auf dem scheinbar kein Verpixelungsantrag bestand? Haben alle auf „ein Problem“ melden geklickt und Google hat ohne Nachprüfung verpixelt? Monk, übernehmen Sie!


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22368 Artikel geschrieben.