Google Glass: der erste Porno wurde gedreht

23. Juli 2013 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch noch an Mikandi? Die hatten seinerzeit einen App Store für Erotik-Apps gestartet und auch eine App für Google Glass realisiert. Ganz ehrlich? Clever. Ratet, was mein erster Gedanke war, wofür man Google Glass nutzen kann… Lange Rede, kurzer Sinn: Tits & Glass wurde ausgesperrt, es folgten heftige Diskussionen über Erotik-Apps innerhalb von Google Glass. Nun realisierte man das anders, man drehte einfach mal ein kleines POV (point of view)-Filmchen.

Bildschirmfoto 2013-07-23 um 20.33.03

So schnappte man sich Porno-Sternchen Andy San Dimas und legte mit einem Film gleich erst einmal los. Das Ganze war wohl eine technische Herausforderung im POV-Bereich, hat man ja gleich einen Two-Way realisiert. In Addition zum echten Porno hat man dann noch eine zensierte Version auf YouTube gestellt, die aber eher humoristische Züge hat. Am Ende bekommt ihr übrigens noch Ron Jeremy zu sehen ;)

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16477 Artikel geschrieben.


23 Kommentare

aven 23. Juli 2013 um 20:47 Uhr

the internet is for porn… :-)

tamcore 23. Juli 2013 um 20:49 Uhr

Und den echten Porno müssen wir uns selbst suchen? :(

Mauw 23. Juli 2013 um 20:59 Uhr

Weil POV Porns und Kopf/Brillencams sowas neues wären :D

aven 23. Juli 2013 um 21:02 Uhr

@Mauw woher weisst du das denn? ;-)

Matze.B 23. Juli 2013 um 21:16 Uhr

So jetzt ist dein Blog nicht mehr jugendfrei. SKANDAL!

Karl Nielz 23. Juli 2013 um 21:33 Uhr

Chaschy der Prophet hat den Nutzen dieser Technologie vorausgesehen nicht das jetzt viral wird und wie Leute die vor fünf Jahren angefangen haben im Internet aktiv zu werden ~ und alles Rein zu stelle jetzt Pornos posten in Sozialen Netzwerken und so

Robert 23. Juli 2013 um 22:11 Uhr

Sieht aber auch echt beschissen aus wenn man immer ein Auge zukneifne muss :D

fed 23. Juli 2013 um 22:35 Uhr

Mal ein Zitat aus der “The Big Lebowsky” Prophezeiung “Technik erlaubt es uns mit interaktiver erotischer Software die aufregendsten Sachen anzustellen. Das ist die Zukunft Dude – 100 Prozent Elektronik”

y-enir 24. Juli 2013 um 06:32 Uhr

nicht ganz der erste ;)
meine privatsammlung hat bereits am ersten tag nachdem ich mein google glass entwickler kit erhalten habe ein schoenes filmlein erhalten

rudiralala 24. Juli 2013 um 08:17 Uhr

Huch, Caschy scheint doch ein richtiger Mensch zu sein.

Nee, ist schon klar, war nur Spaß, Dr. Sommer von Bravo gibt es ja auch nicht wirklich.

Im Ernst: Das Menschliche kommt in letzter Zeit leider zu selten, das “Das neue Nexus, Sumioajoung oder sonstwas mit hundertausend Megapixelgigabyte ist da” viel zu viel für meinen Geschmack vor. Aber als Infokanal nach wie vor natürlich die Nummer 1 für mich.

Sven 24. Juli 2013 um 09:26 Uhr

Alles was bisher an Technologie zur abbildung entwickelt wurde, angefangen Bilder in Stein hauen, Karaffen bemalen, Fotografie, Film ….. alles wurde recht schnell für die Darstellung von Pornografie genutzt. Warum wundert das jetzt jemanden?

eseff 24. Juli 2013 um 10:12 Uhr

find ich mutig von der “darstellerin” in ihrem tumblr ein foto ungeschminkt und verquollen zu zeigen… ;-)

Marekki 24. Juli 2013 um 10:46 Uhr

@y-enir: video or it never happened! :)

Jann 24. Juli 2013 um 13:39 Uhr

Die Porno-Industrie ist riesig und könnte auch Google Glass bekannter machen. Manchen Leuten gefällts halt..


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.