Google Drive wird Bestandteil von ChromeOS

26. April 2012 Kategorie: Google, Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Ja, wer hätte nicht damit gerechnet? ChromeOS ist ja eh schon so ein halbes Online-Only-System, da verwundert mich die News auch nicht, dass mit der kommenden ChromeOS der eigene Chrome Drive als integraler Bestandteil des Systems genutzt werden soll. Der Google Drive wird so zur Online-Festplatte, der sich steht mit seinem Host, also dem Chromebook, synchronisiert. Man will also Dienst und ChromeOS stärker miteinander verzahnen. Zukünftig sollen auch Web-Apps dahingehend angepasst werden, dass sie nahtlos mit dem Google Drive in Symbiose mit dem Chrome OS arbeiten – der Nutzer soll so Google Drive transparent und automatisiert nutzen.

Ich kenne zwar 2 – 3 Leute die ein Chromebook nutzen, doch ich halte seit Erscheinen der Geräte an meiner Meinung fest, dass Chromebooks momentan nur einen kleinen Teil der Bedürfnisse abdecken, die ein normaler Benutzer hat – sonst wären sie nämlich erfolgreicher. Microsoft wird mit dem integrierten SkyDrive in Windows 8 sicherlich mehr Benutzer adressieren können, wobei die neue Aura-Oberfläche von ChromeOS schon sehr schick ist und eher an ein Betriebssystem erinnert. (via, via, via)



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22937 Artikel geschrieben.