Google Drive: Kommt. Wirklich jetzt. Nur wann?

25. September 2011 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Ach ja – der Google Drive. Auch als GDrive bekannt. Das Thema zieht sich seit Jahren durch das Netz. Es gibt viele Menschen, die meinen: Google müsste einen eigenen Speicher wie Dropbox anbieten. Dann gab es damals noch Möglichkeiten, mit Zusatzsoftware den vorhandenen Google-Speicher in einen GDrive umzuwandeln. Das alles klappte eher schlecht als recht. Nun soll der Google Drive aber wirklich kommen, er wird angeblich auch bereits intern von Mitarbeitern genutzt.

Geschossen wurde  obiges Foto von Johannes Wigand. Er nahm an einem Google Event teil und konnte das kurz zu sehende neue Feature namens GDrive sehen. Jau, das Foto sieht sicherlich aus wie eines der typischen Täterfotos aus einer großen Boulevardzeitung (verwischt, im vorbei laufen), doch die nicht ganz Blinden werden es sicherlich erkennen können. Man sieht eine Weboberfläche mit Rechteverwaltung wie bei den Google Docs.

Die Sache ist: ist ein GDrive ohne zusätzliche Synchronisationssoftware für Android, iOS, Win, Mac OS & Linux wirklich spannend? Sollte eine solche Software aber kommen, dann könnten Dienste wie Dropbox ins Stolpern kommen, ist Googles Zusatzspace ja relativ günstig. So kosten 20 GB Speicherplatz bei Google momentan 5 lumpige Dollar (siehe Preisliste). Lassen wir uns also überraschen, vielleicht sehen wir ja noch 2011 den GDrive. (via & via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.