Google Docs kann jetzt auch vorgeschlagene Änderungen aus .docx-Dateien übernehmen

26. Juli 2014 Kategorie: Google, geschrieben von:

Mit Google Docs, Sheets und Slides stellte Google Office-Apps vor, die mit sämtlichen gängigen Office-Dateiformaten umgehen können. Ab sofort kann Googles Word-Pendant – Docs – sogar Vorschläge für Änderungen übernehmen, wenn diese in einer Microsoft Office Datei gemacht wurden. So wird der Verzicht auf das Office-Produkt von Microsoft noch leichter gemacht, da das vorliegende Format zweitrangig ist. Dateien werden im Office-Compatibility-Modus geöffnet und können bearbeitet werden, ohne das Dateiformat zu ändern. Diese Neuerung ist ab sofort verfügbar, wie Google mitteilt. Bei Microsoft löst die Neuerung sicher keine Begeisterungsstürme aus, aber wie sieht es bei Euch aus?

GOffice


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.