Google Currents: kurze Meinung und ein Video

9. Dezember 2011 Kategorie: Android, Google, Internet, iOS, Mobile, geschrieben von:

Gestern sprach, beziehungsweise schrieb ich von Google Currents. Quasi ein moderner Reader für aggregierte News im Magazin-Format. Erst einmal nur in den US of A, doch ich hatte in diesem beitrag ja auch die APK für die Android-Nutzer hinterlegt. Heute morgen kam ich dann dazu, mir den Spaß kurz anzuschauen. Ich bin eher nicht so der Magazin-Leser, meine Begeisterung hält sich in Grenzen.

Die, die es schick mögen, werden auf kurz oder lang zu Currents greifen, jede Wette. Allerdings muss einiges verbessert werden, so funktioniert zum Beispiel die Google Reader-Synchronisation nicht – jeder Feed muss einzeln abonniert werden. Auch fehlt jegliche Interaktion mit der Newsseite. Keine Kommentare, keine Diskussion – es ist scheisse „leise“ in Google Currents. Ich teile News gerne oder tausche mich mit anderen aus. Das fehlt zumindest mir. Man wird zum meinungslosen Konsumenten. Mir persönlich schmeckt das nicht.

Auch gibt es da eine Sache, die vielleicht dem einen oder anderen nicht gefällt: es wird der RSS-Feed gegriffen. Der ist werbefrei. Denkt mal an Blogs, die hauptberuflich arbeiten, nen Full-Feed anbieten und diesen noch werbefrei. Sollte Currents irgendwann mal so weit verbreitet sein, dass wesentlich weniger Besucher auf die Seite kommen (= weniger Werbeeinnahmen), dann gibt es eben nur noch Feeds mit Werbung, gekürzte Feeds oder gar keine Feeds mehr. Das kann es ja auch nicht sein. Was denkt ihr?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25473 Artikel geschrieben.