Google: Anfragen zu Nutzerdaten steigen, Deutschland in Spitzengruppe

28. März 2014 Kategorie: Google, geschrieben von:

Google hat gestern eine neue Ausgabe des Transparenzberichtes für die Allgemeinheit freigegeben. In diesen Transparenzberichten legt Google Anfragen von Behörden und Regierungen offen und nennt konkrete Zahlen, sofern erlaubt. Der aktuelle Zeitraum der Erhebung deckt dabei Juli bis Dezember 2013 ab, hier konnte Google 27.477 Anfragen verzeichnen. Während die Anfragen immer weiter steigen, ist der Prozentsatz von Auskunftsersuchen, bei denen tatsächlich einige Daten herausgegeben wurden, auf einem Tiefpunkt von 64 Prozent gefallen.

Bildschirmfoto 2014-03-28 um 12.33.28In Deutschland gab es demnach 2660 Auskunftsersuche zu Nutzerdaten, hier steht ein Prozentsatz von 40 Prozent, bei denen einige Daten vorgelegt wurden. Insgesamt waren  3255 Konten betroffen, hiermit befindet sich Deutschland in der Spitzengruppe bei Anfragen – man belegt Platz 3 nach Frankreich und Spitzenreiter USA. Dies ist ebenfalls eine neue Rekordsumme in Sachen Anfragen, die 40 Prozent zeigen aber einen Abwärtstrend, der nur von den 39 Prozent im Zeitraum Januar bis Juni 2012 unterboten wird.

Bildschirmfoto 2014-03-28 um 12.35.40Wie Anfragen ablaufen hat Google übrigens in einem Informationsvideo festgehalten. Obwohl es sich um ein durchaus ernstes Thema handelt, hat sich Google dazu entschlossen, das Ganze doch sehr Comic-lastig und locker zu behandeln.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.