Google Allo für iOS: Update bringt Verknüpfung mit Google Duo und mehr

19. Juni 2017 Kategorie: Google, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Nutzt noch jemand Googles Messenger Allo? Eventuell, um den Assistant zu nutzen? Falls ja, freut Euch, es gibt ein neues Update der iOS-Version. Dieses lässt Euch einfach von einem Chat in ein Gespräch springen, entweder Video oder Audio stehen via Google Duo bereit. Zu finden als Button rechts oben im Chat, hat man Duo nicht installiert, kann man das von dort aus ebenfalls erledigen. Nicht die einzige Neuerung, die es gibt, denn auch das Hinzufügen von Kontakten wird erweitert.

Möglich ist dies über einen persönlichen QR-Code, den man weitergeben oder eben scannen kann. Kennt man von anderen Messengern, Snapchat oder Facebook bieten ähnliche Optionen. Man kann den QR-Code auch zurücksetzen, solltet Ihr den auf dem Screenshot zu sehenden scannen, dürftet Ihr mich theoretisch dennoch nicht als Kontakt vorfinden.

Die dritte Neuerung sind Chat-Backups. Wenn ich mich recht erinnere, ein viel gefragtes Feature. Kann man nun durchführen, so gehen Chats auch bei einem Wechsel des Smartphones nicht verloren. Auswählen kann man zudem, welche Inhalte wie oft und über welche Verbindung gebackupped werden sollen.

Abgerundet wird das iOS-Update durch Fehlerkorrekturen. Für Android steht ebenfalls ein Update bereit, allerdings gibt es dort im Changelog nur Vollbildvideos und Fehlerkorrekturen zu entdecken. Nutzt Ihr denn Google Allo noch?

Google Allo
Google Allo
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Google Allo Screenshot
  • Google Allo Screenshot
  • Google Allo Screenshot
  • Google Allo Screenshot
  • Google Allo Screenshot

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9288 Artikel geschrieben.