Gastartikel: CatNip!

29. August 2009 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Jeder Katzenbesitzer kennt den Moment, wenn der liebste Haustiger sich auf die Tastatur setzt und mit dem Hintern kryptische Buchstabenreihen einhackt. Gründe gibt es dafür sicherlich viele: sei es, weil die Katze Hunger hat, gestreichelt werden möchte oder es einfach großartig findet, Dir neue – völlig unbekannte – Tastaturkommandos zu zeigen.

Gegen dieses Problem gibt es für Mac-Nutzer aber eine Lösung: CatNip!

Hierbei handelt es sich um keine Katzendroge, sondern um ein kleines Programm, dass bei einer Tastaurbelagerung die Eingabe sofort sperrt.

CatNip_Einstellung

Danach kann die Mieze so viel auf der Tastatur rumtrampeln wie sie möchte. Die Tastatur ist für ihre zufälligen Tastatureingaben gesperrt. Allein die Maus kann man noch bewegen. Um die Tastatur wieder freizugeben, muss man „human“ eingeben.

Finder_gesperrt

Das Programm ist schnell installiert und findet sich danach in den Systemeinstellungen. Dort kann man die Empfindlichkeit einstellen, ob sich der Monitor verdunkeln soll oder ein „Beep“ bei Sperrung ertönen soll. Nach diesen schnell gemachten Einstellungen ist Dein Mac von nun an katzengeschützt.

Das Programm ist kostenlos und findet sich auf der Seite vom Entwickler Jim Fowler zum Download.

Kater_auf_tastatur

In seltenen Fällen wird die Sperre bei mir aufgehoben, obwohl noch eine Katze auf der Tastatur sitzt. Das liegt vielleicht daran, dass die Version bereits 3 Jahre alt ist und nicht weiter entwickelt wurde. Dennoch läuft es auch unter Mac OS X 10.5.8 bei mir wunderbar. (Voraussetzung ist mindestens Mac OS X 10.4).

Wer gerne eine Weiterentwicklung sehen möchte, kann Jim Fowler zur Unterstützung via PayPal eine Spende zukommen lassen oder es gleich in die Hand nehmen, denn der Quellcode gibt es auf der Seite auch zum Download.

Zur Person:
Fabian Fischer, 23 junger Webdesigner aus Berlin, ist seit seinem ersten Mac (2006) in der Welt zu Hause. Wenn er nicht gerade seine Zeit mit Arbeiten und dem Internet verschwendet, verscheucht er seine Katzen von Tastaturen und genießt das Leben in der besten Stadt Deutschlands.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25473 Artikel geschrieben.